Gute Abwehr und geschlossene Leistung bringen Sieg gegen Rosdorf / B-Mädchen besiegen Geismar

D-Jungen der JSG gewinnen Spitzenspiel

Setzte sich auch gegen mehrere Gegenspielerinnen durch: Neele Diek. Foto: Pietsch

Hann. Münden. In der Handball-Landesliga der weiblichen B-Jugend gelang der JSG Münden/Volkmarshausen gegen den MTV Geismar ein Erfolg. Die Doppe-Sieben setzte sich am Ende mit 18:16 (12:6) durch.

Die JSG zeigte wieder einmal zwei Gesichter. Nach einem glänzenden Start und einer starken Vorstellung in der ersten Halbzeit lief ab der 35. Minute nicht mehr viel zusammen. In den ersten 25 Minuten spielte die JSG sehr konzentriert in Abwehr wie im Angriff. Die Deckung ließ wenig zu, im Angriff wurde geduldig gespielt und man hatte nie den Eindruck, dass noch etwas schiefgehen könnte. Dann gab es jedoch einen Bruch im Spiel. Trainerin Claudia Doppe versuchte durch Umstellungen mehr Sicherheit in die Mannschaft zu bringen. Bei der JSG war der Spielfluss dahin. Im Angriff agierte die Mannschaft nun viel zu hektisch und brachte den Gegner damit wieder zurück ins Spiel. Die Souveränität der ersten Halbzeit war nicht mehr da. Pech hatte die JSG auch noch, was neun Latten- oder Pfostentreffer belegen. Doch es reichte diesmal für einen knappen Erfolg. JSG: Heil, Linze - Burg 1, Diek 4, Jerrentrup 1, Köhler 1, Ostrowskyj 7, Pinne, Stenzel 3, Urbschat 1.

Bleibt mit der JSG an der Tabellenspitze: Melvin Ronnenberg (links). Foto: Pietsch

In der Handball-Regionsliga der männlichen D-Jugend setzte sich im Duell der beiden einzigen ungeschlagenen Mannschaften die JSG Münden/Volkmarshausen gegen die HG Rosdorf/Grone mit 26:25 (13:12) durch und bleibt spitze. Die JSG erwischte einen Blitzstart und legte ein 7:2 vor. Die Gäste kamen bis zur Pause auf 13:12 heran. Nach dem Wechsel blieb es spannend. Als sich die Gäste auf 18:22 absetzten, schien sich die erste Niederlage der JSG anzubahnen. Doch die JSG-Jungen steckten nicht auf und nach dem 21:24 zog die Mannschaft durch fünf Treffer in Folge mit 26:24 in Front. „Es war das erwartet schwere Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. „Heute machte die Abwehr den kleinen Unterschied aus. Es war eine starke, geschlossene Mannschaftsleistung, die den Erfolg brachte“, so JSG-Trainer Markus Piszczan. Tore: Ronnenberg 7, Gilleser 1, Huber 2, Rusteberg 7, Miesch 6, Lindner 3 (zrp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.