Jugendhandball: B-Jugend festigt nach Heimerfolg gegen MTV Braunschweig zweiten Platz

Gelungener Wiedereinstand für die JSG Münden/Volkmarshausen 

Aus dem Weg! Daniel Herfter gelangen gegen den MTV Braunschweig vier Trefer für die JSG. Foto: Pietsch

Hann.Münden. In der Handball-Landesliga der männlichen B-Jugend hatte die JSG Münden/Volkmarshausen beim 31:21 (16:11)-Erfolg gegen den MTV Braunschweig keine große Mühe.

Durch diesen Erfolg festigte die Janotta-Sieben den zweiten Tabellenplatz. Die JSG fand zunächst nur schleppend ins Spiel. Die Gäste, Tabellenletzter der Landesliga, machten es der JSG in den ersten 15 Minuten recht schwer. Bis zum 9:7 waren die Löwenstädter an den Gastgebern immer dran. Doch bis zur Pause zog die Janotta-Sieben auf 16:11 davon.

„In der ersten Hälfte war meine Mannschaft zu Beginn nicht richtig da. Aber je länger das Spiel dauerte, umso überlegener wurden wir“, so Trainer Jendrik Janotta. Er konnte auch durchwechseln, ohne dass ein Bruch ins Spiel kam. Ein gelungenes Comeback feierte Daniel Herfter, der nach langer Verletzungspause das erste Mal in dieser Saison im Kader stand. Angetrieben von Kiron Hartig und Fynn Schiller, die nicht nur als Torschützen glänzten und ihre Mitspieler immer wieder gekonnt in Szene setzten, kam die JSG zum standesmäßigen Erfolg.

JSG: Görtler, Faba - Schiller 7/1, Hartig 6, Willenweber 3, Herfter 4, Weinberger 3, Mangels 4, Ilse 3, Nink 1, Schäfer, Kollien. (zrp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.