C-Mädchen des NHC unterliegen dem Spitzenreiter unnötig

Northeimer HC verwandelt Matchball zur Vizemeisterschaft

+
Stolze acht Treffer steuerte Northeims Erik Wertheim zum Heimsieg gegen Zweidorf bei. 

Northeim – Gemischte Gefühle gab es am Wochenende bei den Nachwuchshandballern des Northeimer HC. Während die C-Junioren mit einem Sieg die Vizemeisterschaft in der Oberliga sicherten, haderten die C-Mädchen mit einer unnötigen Niederlage gegen den Spitzenreiter.

Oberliga

Männlich C: Northeimer HC - SG Zweidorf/B 33:27 (20:11). Schon im ersten Durchgang machten die Jungs von Mark-Oliver Wode alles klar. Nach diesem Sieg im letzten Saisonspiel sind sie nicht mehr von Platz zwei zu verdrängen. „Gestützt auf einen guten Theo Henning im Tor haben wir dominiert.“ In Durchgang zwei wurde viel experimentiert. Ende März geht es bei der Verbandsmeisterschaft in Oldenburg weiter.

NHC:Dörflinger, Henning - Hofmann 6, Althans, Johannes 1, Kulze 3, Burandt, Grothey, Bialas 7, Wode, Wertheim 8, Lutze 8, Polinski, Brandt

Weiblich C: Northeimer HC - TV Hannover-B. 33:36 (13:21).„Eine völlig verkorkste erste Halbzeit hat uns den Sieg gekostet“, berichtete Trainerin Duaa Mugames. Ihr Team ließ sich anfangs vom Spitzenreiter überrennen. Nach der Pause änderte sich das Bild. Vor einer starken Neele Pajung im Tor stabilisierte sich die Deckung. So gelang es, auf 32:34 zu verkürzen. Letztlich fehlte jedoch die Zeit, den Rückstand noch auszugleichen.

NHC: Tauber, Mönkemeyer, Pajung - Richter, Rohmeyer, Kühne 13, Wehmarker, Wuttke 3, Pfotzer 5, Berke 6, Binnewies, Müller 6.

Landesliga

Weiblich A: SG VfL Wittingen/S. - HSG Plesse-Hardenberg 25:30 (10:12). Bis zum 14:14 war es ein Duell auf Augenhöhe. Ab der 40. Minute dominierte jedoch der Gast und zog entscheidend auf 26:21 davon. Großen Anteil hatte Anneke Schütze, die mit viel Zug zum Tor agierte. - Tore: Schütze 10, Reinholz 5, Aue 3, Roeske, Arndt, Begau, Resebeck, Heidhues je 2, Dowe, Elliehausen.

Weiblich B: Northeimer HC - SG Misburg 33:27 (21:14).Trainerin Tanja Weitemeier war nach dem dritten Sieg in Serie voll des Lobes. „Die Mannschaft hat den Glauben an sich wiedergefunden. Die erste Halbzeit gehörte zum Besten, was wir diese Saison gezeigt haben.“ Mit drei starken Treffern von linksaußen überzeugte Charlotte Bode. - Tore: Kühne, Sommer, Klie je 6, Starre 5, Meier 4, Bode 3, Berke 2, Pfotzer.

TV Hannover-B. II - HSG Plesse-Hardenberg 40:22 (20:9). - Tore: Staats 6, Lebensieg 4, Herale, Leßner je 3, Graefe, Schirk, Meißner je 2.

Männlich C: HSG Rhumetal - MTV Groß Lafferde 34:38 (19:17). Die bessere Trefferquote gab den Ausschlag für Lafferde. Die Heimsieben ließ zu viele Möglichkeiten liegen. Beide Abwehrreihen überzeugten nicht. Die HSG bekam die beiden Haupttorschützen des Gegners nicht in den Griff. - Tore: Heiligenstadt 10, Preußner 9, Stanischewski 7, Krüger 3, Tschernich, Zänger je 2, Koch.  mwa/zys

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.