Oberliga knapp verpasst

Jugendhandball: C-Mädchen der JSG besiegen Tabellenführer und scheitern doch

+
Treffer von Außen: Carolina Kretschmann trifft gegen Burgdorf. 

Hann.Münden. Die weibliche Handball-C-Jugend der JSG Münden/Volkmarshausen hat den Sprung in die Oberliga hauchdünn verpasst.

Sie bezwang zwar den TSV Burgdorf mit 23:22 (10:11) und fügte dem Spitzenreiter die erste Niederlage zu. Doch das half nichts, denn die JSG brauchte einen Erfolg mit sechs Treffern Vorsprung und setzt somit in der Landesliga die Saison fort. Nach dem Schlusspfiff jubelten beide Mannschaften gleichzeitig. Burgdorf über die Quali zur Oberliga und die JSG über den Sieg gegen den zuvor ohne Verlustpunk durch die Vorrunde marschierten Gast. „Es war ein sehr faires Spiel. Leider hat es für uns nicht ganz gereicht, aber ich bin stolz auf die Mannschaft, die alles gegeben hat und nie aufsteckte“, sagte JSG-Trainerin Marion Rost.

Ihr Team startete furios und die Gäste wussten nicht, wie ihnen geschah. Nach dem 3:0 sah sich Gäste-Trainerin Anja Schmitz genötigt, eine Auszeit zu nehmen. Doch auch das half nicht gleich. Lilli Urbschat verwandelte einen Siebenmeter und Nele Hellfeier erhöhte auf 5:0. Jetzt kamen die Gäste etwas besser ins Spiel und durch einen 5:0-Lauf zum 9:9-Ausgleich. In der zweiten Halbzeit stand es immer Spitz auf Knopf. Zwar führte die JSG in der zweiten Hälfte, aber zum ganz großen Wurf reichte es nicht. In der 42. Minute keimte noch einmal Hoffnung auf, als die JSG 21:17 führte. Burgdorf ließ aber nicht locker und kam wieder heran.

JSG Münden/Volkmarshausen: Post - Hellfeier 8, Uckermann 5, Urbschat 5/1, Kretschmann 2, Küllmer 1, Frankfurth 1, Motz 1, Krause, Schröder, Nordhausen, Maier. (zrp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.