Jugendhandball: Titel für B-Jungen der HSG – Ein Blick zurück auf die Saison

HSG Plesse-Hardenberg erreicht seine Ziele

Gemeinsam zum Erfolg: Die B-Jungen der HSG Plesse-Hardenberg krönten eine starke Saison mit dem Meistertitel in der Landesliga. Archivfoto: zje

Northeim. Den größten Jubel unter den heimischen Nachwuchs-Handballern gab es in der abgelaufenen Spielzeit bei den B-Jungen der HSG Plesse-Hardenberg. Das Burgenteam errang zunächst die Meisterschaft in der Landesliga und qualifizierte sich im Anschluss über die Relegation für die Vorrunde zur Oberliga der Saison 2016/2017.

Für viele positive Schlagzeilen sorgte auch die männliche B-Jugend des MTV Moringen. Hinter dem ungeschlagenen Nachwuchs aus Hildesheim spielte sich die Truppe von Frank Nörenberg souverän in die Oberliga. Dort durfte man bis zum letzten Spieltag auf die direkte Qualifikation für die neue Spielzeit hoffen. Beim 22:26 in eigener Halle spielten den MTV-Jungs aber die Nerven einen Streich. Nach dem unglücklichen Aus in der ersten Runde der Relegation war die Enttäuschung in Moringen groß.

Vorzeitige Entscheidung

Gänzlich anders war die Gefühlslage bei den B-Jungen der HSG Plesse. Die lieferten sich mit Münden einen Zweikampf um den Titel. Das Team von Yunus Boyraz entschied die direkten Duelle 28:27 und 31:30 für sich. So konnte man durch einen 38:33-Erfolg im Heimspiel gegen Emmerthal bereits am vorletzten Spieltag den Titelgewinn perfekt machen. Krönung der erfolgreichen Spielzeit war das Lösen des Direkttickets für die Oberliga-Vorrunde.

Die weiblichen Nachwuchsteams hatten einen schweren Stand. Bei der A-Jugend musste sich Rhumetal mit Rang acht begnügen. Northeim bildete mit der schwächsten Angriffsreihe und den meisten Gegentreffern das Schlusslicht der Liga. Nur für die Landesklasse reichte es bei den C-Mädchen aus Plesse (Platz fünf) und Northeim (sieben). Am besten schnitt noch die weibliche B-Jugend der HSG Plesse mit Rang fünf ab.

Unterschiedlich verlief die Saison für die A-Jungen. Moringen kämpfte sich nach holprigem Start noch bis auf den dritten Platz. Die JMSG Plesse-Rhumetal war nach 18 Spielen nur Vorletzter. Abwehrschwächen verhinderten ein besseres Abschneiden.

Neue Saison

Plesses männliche B-Jugend wird in der neuen Saison aus heimischer Sicht das am höchsten spielende Team sein. Die HSG möchte sich ab Anfang September einen Platz für die Oberliga erkämpfen. Auf Landesligaebene ist der Altkreis mit sechs Mannschaften am Start.

A-Jungen: MTV Moringen; B-Jungen: MTV Moringen; C-Jungen: Northeimer HC; B-Mädchen: HSG Plesse-Hardenberg, HSG Schoningen/Uslar/Wiensen; C-Mädchen: HSG Plesse-Hardenberg. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.