Jugendhandball-Landesliga: Die HSG ist erstmals schon Donnerstag dran

Weibliche A-Jugendhandballerinnen aus Rhumetal doppelt gefordert

Tjark

Northeim. Bereits am Donnerstagabend bestreitet die weibliche A-Jugend der HSG Rhumetal in der Handball-Landesliga ein Nachholspiel gegen Geismar. Am Sonntag geht es dann nach Altwarmbüchen.

Weibliche A-Jugend

HSG Rhumetal - MTV Geismar (Do. 19.15 Uhr, Burgberghalle). Zwei dicke Brocken warten auf die Schützlinge von Denise Kricheldorf-Mai. Zunächst geht es gegen den Tabellendritten. Die Gäste kommen mit der besten Abwehr der Liga. Hier dürfte für die HSG der Schlüssel zum Erfolg liegen.

TuS Altwarmbüchen - HSG Rhumetal (So. 15.10 Uhr). Noch höher hängen die Trauben am Sonntag. Altwarmbüchen erzielte bisher die meisten Treffer. Zum Titel wird es aber wohl nicht mehr reichen. Der Ausrutscher in Geismar ließ den Rückstand auf Spitzenreiter Peine auf sechs Zähler wachsen. Für die Gäste geht es in erster Linie um ein achtbares Ergebnis.

HSG Nord Edemissen - Northeimer HC (So. 15.10 Uhr). Zwei Mal in Folge zog Northeim zuletzt in der Fremde den Kürzeren. In Edemissen macht man sich wieder Hoffnung auf ein Erfolgserlebnis. Der Tabellenstand ist allerdings trügerisch. Angesichts des Restprogramms kann sich die Heimsieben durchaus noch nach vorn schieben.

Männliche B-Jugend

JSG Moringen-Fredelsloh - SG Zweidorf (So. 14 Uhr, Burgbreite). Allmählich rückt der Zeitpunkt näher, an die Moringer den Titel auch praktisch in der Tasche haben. Sechs Zähler beträgt der Vorsprung bei fünf noch Begegnungen. Am 14. Saisonsieg gegen den Tabellenvorletzten gibt es kaum Zweifel.

Eintracht Hildesheim II - HSG Plesse-Hardenberg (Sa. 17 Uhr). Bei der unnötigen Niederlage in Warberg fehlte den HSG-Jungen der letzte Wille. Dieses Manko gilt es in Hildesheim abzustellen, um nicht wieder mit leeren Händen dazustehen. Die Eintracht brachte Tabellenführer Moringen beim 25:26 an den Rand einer Niederlage.

Weibliche C-Jugend

HSG Plesse-Hardenberg - TSG Emmerthal (So. 15.15 Uhr, Nörten). Im Dreikampf um die Vizemeisterschaft hat die HSG die besten Karten in der Hand. Mit sechs Siegen in Serie hat man sich auf den zweiten Platz geschoben. Diesen gilt es mit einem Erfolg gegen einen Mitkonkurrenten zu festigen. Erst vor vier Wochen triumphierte die HSG im Hinspiel mit 31:17 in furioser Manier.

Männliche C-Jugend

JSG Sickte - HSG Rhumetal (So. 15.15 Uhr). Die Truppe von Andreas Oppermann geht wieder auf Reisen. Im ersten Vergleich schlug man sich achtbar. 21:25 lautete das Schlussresultat in der Burgberghalle aus Sicht der HSG-Jungen um Tjark Wiesner. Sickte punktete zuletzt gegen Warberg.

Außerdem: JSG Weyhausen - HSG Plesse-Hardenberg (Sa. 17.30 Uhr). (zys) Foto:  zys

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.