Jugendhandball: Männliche B-Jugend unterliegt Moringen mit 31:38

Starke 25 Minuten reichen JSG beim Spitzenreiter nicht

Marcel Mangels

Hann.Münden. In der Jugend-Handball-Landesliga verlor die männliche B-Jugend der JSG Münden/Volkmarshausen ihr Spiel bei einem der Meisterschaftskandidaten, der JSG Moringen/Fredelsloh mit 31:38 (13:15).

Die Gäste kamen in den ersten Minuten zwar gut ins Spiel, verloren dann aber ein wenig den Faden. Moringen konnte auf 7:3 davonziehen. Zwar wurde der Rückstand vor der Pause auf 13:15 verkürzt, doch Moringen führte immer. „Letztlich war es für uns eine verdiente, aber etwas zu hoch ausgefallene Niederlage“, so JSG-Trainer Jendrik Janotta. Seine Jungen hielten zwar immer dagegen, doch durch eigene individuelle Fehler kam Moringen über Tempogegenstöße zu ihren Toren. Zwar gab man nicht auf, bis Mitte der zweiten Hälfte war sie immer nah dran. Auch die Abwehr inklusive der Torhüter hatte nicht gerade ihren stärksten Tag erwischt. Dennoch kam die Janotta-Sieben noch einmal auf 30:33 heran. „Da keimte noch einmal etwas Hoffnung auf, aber dann brachten wir uns durch eigene Fehler um einen möglichen Punktgewinn“, so Jendrik Janotta. Spielerisch wusste die JSG zwar zu überzeugen, doch in den entscheidenden Momenten versagten die Nerven, und die Jungen brachten sich damit selbst um ein besseres Ergebnis. JSG: Faba, Görtler - Dobers 5, Schäfer, Gottwald, Hartig 8, Beuermann, Willenweber 3, Herfter 2, Weinberger 3, Mangels 3,Schiller 6, Ilse 1, (zrp) Foto: Mai

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.