B-Mädchen nach der Pause wie verwandelt

Muriel Jerrentrup

Edemissen/Münden. In einem kuriosen Spiel musste die weibliche B-Jugend der JSG Münden/Volkmarshausen in der Handball-Landesliga eine 15:18 (9:15)-Niederlage in Edemissen hinnehmen.

In der ersten Halbzeit war bei Münden keine Abwehrarbeit vorhanden. Die Gäste agierten viel zu passiv, was es den Gastgeberinnen leicht machte, durch einfache Tore zum Erfolg zu kommen. Nord-Edemissen nutzte die vielen Schwächen der JSG gnadenlos aus. Die JSG-Spielerinnen kamen oft einen Schritt zu spät oder packten nicht richtig zu.

In der zweiten Hälfte stand die Abwehr wesentlich besser. Das machte auch JSG-Trainerin Claudia Doppe zufriedener: „Jule Urbschat und Katharina Reccius dirigierten jetzt lautstark, und wenn wir nicht noch so viele Chancen vergeben hätten, wäre das Spiel fast noch zu unseren Gunsten gekippt.“

Nach der Pause kam die JSG wie verwandelt aufs Feld zurück. Den Gastgeberinnen gelangen in den zweiten 25 Minuten nur noch drei Treffer. Die Abwehr stand nun fast wie eine Mauer und ließ nicht mehr viel zu. Leider wurden im Angriff wieder gute Chancen liegen gelassen. Auch drei verworfene Siebenmeter taten ihr übriges, dass ein besseres Ergebnis verpasst wurde.

JSG Münden/Volkmarshausen: Heil, Linze - Burg, Diek 4, Jerrentrup 2, Köhler 1, Ostrowskyj 7, Pinne, Reccius 1, Stenzel, Urbschat (zrp) Foto: Mai

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.