Derby endet remis

Jugendhandball: B-Mädchen verpassen Sensation

Hann. Münden. Bei den Landesliga-Jugendhandballerinnen der JSG Münden/Volkmarshausen ging es am Wochenende eng zu.

Die weibliche A-Jugend siegte knapp gegen Schaumburg und die B-Mädels verpassten die Sensation gegen Rosdorf nur um Haaresbreite und spielten unentschieden.

Weibliche A-Jugend

HSG Schaumburg Nord - JSG 31:32 (13:13). Was dieser dritte Sieg in Folge wert ist, wird sich am kommenden Spieltag zeigen. Dann gastiert mit Hannover-Badenstedt II der Tabellenführer dieser Landesliga-Staffel in Münden. In Schaumburg ließen sich die Mündenerinnen auch durch einen Rückstand in der ersten Halbzeit nicht entmutigen. Kurz nach dem Seitenwechsel gingen die Gäste zum ersten Mal mit zwei Treffern zum 18:16 in Führung. Eine Viertelstunde vor Schluss gelang Jule Urbschat das 24:21. Doch die HSG glich wenig später wieder aus. Die Entscheidung brachte Hanna Urbschats Tor zum 32:29. JSG: Heil, Waldmann - Diek 11/2, Muriel Jerrentrup 5, Alena Linze 4, Krause 3, Stenzel 3, Jule Urbschat 3, Pinne 2, Hanna Urbschat 1, Grünewald, Ostrowskyj.

Weibliche B-Jugend

HG Rosdorf-Grone - JSG 24:24 (9:14). Mit einer bärenstarken Leistung kehren die von Sebastian Toll trainierten B-Mädchen aus der Winterpause zurück. Tor um Tor enteilte die JSG im südniedersächsischen Derby den Vereinigten aus Rosdorf und Grone. Ihres Zeichens Zweite der Landesliga Süd. Bis zur Halbzeit lag Münden sogar mit fünf Toren vorn. Doch so leicht wollte sich Rosdorf die Butter nicht vom Brot nehmen lassen und kämpfte sich nach und nach wieder heran. In einer dramatischen Schlussphase glichen die Gastgeberinnen zehn Sekunden vor Schluss aus, so dass die JSG nur einen Punkt aus der Nachbarschaft entführen konnte. JSG: Körber, Mariola Jerrentrup - Minde 10/1, Jasmin Kalz 4, Schäfer 3, Schuler 3, Nikola Linze 1, Lorek 1, Toll 1, Görtler, Jessica Kalz, Loose, Schott. 

(ztk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.