A-Mädchen von der Rolle / C-Jugend top

Blamage beim Tabellenletzten

Emmerthal/Northeim. Die weibliche A-Jugend der JSG Münden/Volkmarshausen gingen beim Schlusslicht der Handball-Landesliga-Süd unter. Die C-Mädchen der JSG gewannen in der Landesklasse Süd deutlich gegen Northeim.

Weibliche A-Jugend

TSG Emmerthal - JSG 30:27 (14:10). Wenn einer eine Reise tut, so kann er – im Normalfall – etwas erzählen. Im Mannschaftsbus der JSG herrschte bei der Rückfahrt nach Münden jedoch gespenstische Stille. Zu tief saß bei den von Heike Krause trainierten A-Juniorinnen der Schock über die Pleite gegen den Tabellenletzten Emmerthal. Nach der knappen Niederlage gegen Tabellenführer Peine und dem Zittersieg gegen Geismar hatten sich die Spielerinnen der JSG einiges gegen das Schlusslicht vorgenommen. Doch die Gastgeberinnen machten der JSG einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Nach nur zehn Minuten stand es bereits 8:0 für Emmerthal. Zwar konnte die Krause-Sieben zur Pause auf vier Tore Rückstand verkürzen, doch diese Aufholjagd hatte Kraft gekostet. Zu viel Kraft, um Emmerthal noch einmal entscheidend zu gefährden, zumal mit Liv Willenweber eine wichtige Stammspielerin erkältet fehlte. JSG: Heil - Gallo 10, Doppe 9/1, Burg 5, L. Krause, Kaps 1, Linze 1, Pinne 1, Steinbrecher, P. Krause, Stenzel.

Weibliche C-Jugend

Northeimer HC - JSG 24:45 (13:20). In der Sporthalle der Northeimer Kreisberufsschule kam es zu einem Wiedersehen alter Bekannter. Bereits in der Vorrunde zur Landesliga hatte die JSG die Sieben aus dem Nachbarkreis mit 36:14 vom Feld gefegt. Entsprechend selbstbewusst und locker gingen die von Sebastian Toll betreuten C-Mädchen in die Partie der neuen Landesklasse. Die anfängliche Gegenwehr der Northeimerinnen hielt gerade mal bis zur Mitte der ersten Hälfte (9:9). Danach drehte die JSG auf und überrollte Northeim regelrecht mit schönem Tempohandball. Alle acht Feldspielerinnen konnten sich dabei in die Torschützenliste eintragen und auch Mariola Jerrentrup zeigte im Tor eine sehr gute Leistung. „Die Mädels haben klasse gespielt und eine geschlossene Mannshaftsleistung abgeliefert“, freut sich Sebastian Toll. JSG: Jerrentrup - Schuler 11, Toll 7, Görtler 6, Minde 6, Kalz 5, Schäfer 4, Schott 4, Lorek 2. (ztk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.