C-Mädchen des Northeimer HC sind giftig

Northeim. In beeindruckender Manier hat sich die weibliche C-Jugend des Northeimer HC nach langer Abstinenz wieder für die Handball-Landesliga qualifiziert.

Nach der Auftaktpleite in Osterode rockte die Truppe von Sandy Hobrecht die Relegationsgruppe.

„Wir wollen das Bestmögliche herausholen“, gibt sich Northeims Trainerin kämpferisch. „Harki“ trainiert die C-Mädchen seit einer gefühlten Ewigkeit. Viele ihrer ehemaligen Schützlinge laufen mittlerweile für die 1. oder 2. Mannschaft auf. „Es wäre cool, wenn wir bis zum Ende in der Landesliga bleiben könnten“, sagt sie.

Hobrecht berichtet von einem sehr ehrgeizigen Team. „Die Mädels haben richtig Bock. Die Trainingsbeteiligung liegt bei fast 100 Prozent.“ Dabei hatte man eigentlich gar keine Lust auf Relegation. „Aber die Mädels haben sich zusammengerauft und sind im Training giftig und lernwillig.“ Die Konkurrenz darf sich auf einen kampfkräftigen Widersacher einstellen.

Das Aufgebot

Stamm: Anna Franke, Cara Bornemann, Chiara Meyer, Lea Brünig, Melissa Weissmann, Nina Heiduck, Paula Turau (alle mit einem Jahr C-Jugend-Erfahrung); Amelie Weissmann, Charlotte Bode, Sarah Klie, Belana Plenge (vorher D-Jugend).

Neuzugänge: Lena Linnemann (Tor), Marie Meier, Laura Engelhardt (alle HSG Rhumetal).

Trainerin: Sandy Hobrecht. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.