C-Mädchen gewinnen gegen Grönegau-Melle

Geglücktes Debüt für den Northeimer HC in der Oberliga

+
Heimsieg! Die Northeimer C-Juniorinnen mit Hanna Berke (hier gegen Sina Hoffmann) setzten sich zum Start in die Oberliga gegen Grönegau-Melle durch.  

Northeim. Die weibliche C-Jugend des Northeimer HC ist erfolgreich in die Oberligasaison gestartet. Die Jungen verloren in Lüneburg.

Oberliga

Weiblich C: Northeimer HC - HSG Grönegau-Melle 28:21 (17:14). Vor der Pause bekamen die Abwehrreihen auf beiden Seiten nur selten Zugriff. Northeim kam häufig mit einfachen Kreuzbewegungen und viel Tempo zum Erfolg. Als sich die Deckung des NHC stabilisierte, sprang der erste Vorsprung heraus, der gegen eine müder werdende HSG ausgebaut wurde. Gegen eine gute Meller Torhüterin verhinderten eine mangelnde Chancenverwertung und viel Wurfpech einen höheren Sieg. „Das war ein guter Start. Aber wir brauchen in der Abwehr noch mehr Aggressivität“, sagte Trainerin Duaa Mugames.

NHC: Tauber, Mönkemeyer - Rohmeyer 3/1, Kühne 8/2, Wehmarker, Wuttke 2, Pfotzer 6, Berke 2, Musul, Binnewies, Müller 7.

Männlich C: HV Lüneburg - Northeimer HC 35:31 (18:16).Bei der unnötigen Niederlage war von der Leistung aus dem Anderten-Spiel nicht viel zu sehen. Auf den vorgezogenen Abwehrpositionen und im Rückraum fehlten Biss und Tempo. Erst ab der 40. Minute besann sich der NHC auf seine Stärken. „Aber zehn gute Minuten reichten gegen kämpferisch starke Lüneburger nicht aus“, kommentierte Trainer Mark-Oliver Wode.

NHC: Dörflinger - Hofmann 5, Brodmann 1, Althans 1, Johannes, Burandt 2, Brandt 3, Bialas 6, Wode, Reinholz 1, Wertheim 1, Lutze 9/2, Mandel 2, Grothey.

Landesliga

Männlich B: Sportfreunde Söhre - Northeimer HC 31:27 (17:13). Tore NHC: Lüdecke, Bialas je 8, Schlappig 5, Berke, Kanne je 2, Zieker, Bosse.

Weiblich B: Northeimer HC - MTV Groß Lafferde 22:29 (12:14). Die NHC-Mädchen erwischten keinen guten Tag und konnten nicht an die starke kämpferische Leistung der Vorwoche anknüpfen. „Es fehlte leider das nötige Selbstvertrauen“, haderte Trainerin Tanja Weitemeier. - Tore NHC: Starre 8, Kühne 6, Sommer, Berke je 3, Franke 2.

Männlich C: SF Söhre - HSG Rhumetal 28:31 (15:14). Verdientermaßen kam die HSG zu ihrem ersten Saisonsieg, tat sich aber mit der etwas unorthodoxen Spielweise des Gegners schwer. „Der bessere und breitere Kader gab den Ausschlag“, urteilte Mathias Zänger. - Tore HSG: Preußner 13, Heiligenstadt, Stanischewski je 5, Krüger, Ricke, Linnemann je 2, Koch, Utermöller.

Weiblich C: HSG Plesse-Hardenberg - HSG Laatzen-Rethen 27:30 (12:12). Zehn starke Minuten reichten den Gästen. Bis zum 18:18 (30.) war die Partie ausgeglichen. Dann zog Laatzen begünstigt durch Plesses unachtsame Abwehr und viele Ballverluste auf 26:19 davon. - Tore HSG: Huck 7, Mocha, Aurisch je 6, Ahrens 4, Schrader 2, Lenz, Wolf. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.