Jugendhandball: C-Jugend nach 24:20 über Rosdorf nun Tabellenzweiter

Heimsiege für Plesses Mädchen

Das Tor im Blick: Plesses Carolin Schirk (am Ball) setzt gegen zwei Rosdorfer Abwehrspielerinnen zum Wurf an. Foto:  zje

Northeim. In der Vorrunde zur Handball-Oberliga haben sich Plesses C-Mädchen durch ein 24:20 über Rosdorf auf den zweiten Platz vorgekämpft. Die weibliche B-Jugend bezwang Weserbergland.

Vorrunde Oberliga

B-Jungen: HSG Plesse-Hardenberg - TSV Anderten 23:27 (9:15). Das sehenswerte Kreisspiel des Kontrahenten bereitete der HSG Probleme. Ungenauigkeiten im Angriff luden Anderten immer wieder zu Gegenstößen ein. Erst nach 40 Minuten agierte das Burgenteam effektiver. So konnte der Rückstand etwas verkürzt werden. HSG-Keeper Roman Althans glänzte mit guten Reaktionen. - Tore HSG: Hogreve 10, Freitag 4, Bertram 3, Zimmer, Pieper, Scheidler, Christiansen, J. und B. Bornemann.

C-Mädchen: HSG Plesse-Hardenberg - HG Rosdorf 24:20 (11:9). In einer unaufmerksamen Anfangsphase scheiterte Plesse häufig an der guten Gästetorfrau. Dann lief es besser. Fünf Treffer in Serie zum 16:11 stellten die Weichen auf Sieg. Sehenswert war das Spiel über den Kreis. Dort fand man mit Maja Meißner eine dankbare Abnehmerin. - Tore HSG: Meißner 10, Kretzschmar 4, Herale, J. Hodemacher je 3, Graefe 2, Schirk, Fuchs.

Landesliga

B-Mädchen: HSG Schoningen/U./W. - TKJ Sarstedt 17:22 (9:10). Die Heimsieben verlor nach der Pause den Faden. Mit vielen technischen Fehlern wurde das Spiel aus der Hand gegeben. Mit Moral und Spielweise einiger Spielerinnen war Jens Rackwitz nicht einverstanden. „Diesen Gegner hätte man schlagen müssen“, so der Trainer. - Tore HSG: Rackwitz 10/5, Meroth 3, Gebert, Eckert je 2.

HSG Plesse-H. - JSG Weserbergland 23:20 (13:10). In einem sehr hart geführten Duell setzte sich Plesse beim 9:5 erstmals deutlicher ab. Die Akzente setzten dabei Anneke Schütze und Isabeau von Roden. Von den Provokationen der Gäste ließen sich die HSG-Spielerinnen nicht aus der Ruhe bringen. - Tore HSG: von Roden, Schütze je 7, Begau 5, Aue 3, Elliehausen.

A-Jungen: HSV Warberg - MTV Moringen 29:29 (13:16). Aus einem 16:10-Vorsprung des MTV machte die Heimsieben dank einer starken Rückraumachse bis zur 49. Minute eine eigene 25:21-Führung. Eine Umstellung der Abwehr ließ die Gäste aber wieder aufschließen. Warbergs 29:28 egalisierte Malte Büttner, der bei einem Abpraller am Kreis am schnellsten reagierte. Am Ende teilten sich zwei ebenbürtige Teams leistungsgerecht die Punkte. - Tore MTV: Deppe 9, Springer 7, Büttner 5, Wodarz 3, Schäfer 2, Kreitz, Kollstedt, Kleinert. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.