B-Mädchen trennen sich 20:20

Kein Sieger im Derby zwischen Plesse-Hardenberg und Northeim

+
Unentschieden: Die B-Mädchen der HSG Plesse mit Carolin Schirk (am Ball) und die des Northeimer HC mit Mascha Sommer spielten 20:20.  

Northeim. In der Handball-Landesliga der weiblichen B-Jugend endete das Derby zwischen Plesse-Hardenberg und Northeim 20:20-Unentschieden. Northeims C-Jungen setzten ihre Erfolgsserie in der Oberliga fort.

Oberliga

Männlich C: HSG Verden-Aller - Northeimer HC 27:28 (18:19).Ein rassiges Duell erlebten die Zuschauer. Dabei überzeugte der NHC erneut als Kollektiv. Gute Akzente setzte die starke linke Angriffsseite mit Jonas Mandel und Jannis Brandt. Northeims 9:3-Führung schmolz bis zur Pause auf ein Tor. Nach Wiederbeginn wechselte die Führung häufig. Die Gäste steckten auch eine strittige rote Karte für Karl Hofmann (36.) weg. „Wir sind stolz auf die Jungs und für die kommenden Aufgaben gerüstet“, urteilte Trainer Mark-Oliver Wode.

NHC:Dörflinger, Henning - Bialas 6, Brandt 4, Brodmann, Burandt 2, Johannes 1, Hofmann 2, Lutze 4, Mandel 4, Polinski, Reinholz, Wertheim 1, Althans 4.

Vorrunde

Weiblich C: TV Hannover- Badenstedt - HSG Plesse-Hardenberg 50:14 (23:8).Tore: Schrader 6, Mocha 4, Ahrens 2, Huck, Aurisch.

Landesliga

Männlich A: JMSG Plesse-H./Weende - Rosdorf-Grone 27:30 (11:12).- Tore: Isselstein 9, Mandelt, Zimmer je 5, Jaschkiewitz, Fassala, Kienappel je 2, Scheidler, Pieper.

Männlich B: HSV Warberg/Lelm - Northeimer HC 27:25 (12:11).Kurz vor der Pause verspielten die Northeimer eine 11:9-Führung. Gleich nach Wiederbeginn erhöhte Warberg auf 16:12 und hielt den NHC bis zum 24:19 auf Distanz. Die Gäste stemmten sich gegen die Niederlage, glichen zum 25:25 aus, standen schließlich aber doch mit leeren Händen da. „Elf vergebene Hundertprozentige waren zu viel. Insgesamt war die Niederlage verdient“, stellte Trainer Matthias Wuttke fest.

Weiblich B: HSG Plesse-H. - Northeimer HC 20:20 (11:10).Lange sah es nach einem Erfolg der Heimsieben aus. Am Kreis entwischte Marie Staats immer wieder. Northeim kämpfte sich mit Treffern aus der zweiten Reihe, allen voran von Nieke Kühne, auch nach einem 16:19 wieder heran. Nach dem 20:20 vergaben beide die Chance auf den Siegtreffer. - Tore HSG: Staats 7, Fuchs 6, Herale, Schirk je 2, Graefe, Rotter, Leßner. NHC: Kühne 8, Maier 3, Binnewies, Wehmarker, Starre je 2, Bode, Sommer, Klie.

Männlich C: HSG Rhumetal - JSG Weserbergland 30:31 (15:16).Tore: Preußner 8, Hannemann, Tschernich je 6, Heiligenstadt 5, Krüger 2, Zänger, Stanischewski. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.