Saisonabschluss auch bei weiblichem Nachwuchs

Mädchenteams erfüllen Vorgaben in den Handball-Landesligen

+
Thomas

Hann.Münden. In den Handball-Landesligen der weiblichen Jugend stand der letzte Spieltag auf dem Programm. Für die JSG Münden/Volkmarshausen gab es noch einen Sieg und eine Niederlage zu verbuchen. Entscheidend war das aber nicht mehr.

Weibliche A-Jugend: JSG Münden/Volkmarshausen - HSG Plesse-Hardenberg 27:28 (17:14). Für die HSG Plesse/Hardenberg war es eine Punktlandung. Sie hat sich durch diesen Erfolg die Meister-Krone aufgesetzt. Doch für den Erfolg musste die HSG ackern. Die JSG Münden/Volkmarshausen zeigte diesmal über 60 Minuten eine konzentrierte Leistung und machte es den Gästen schwer. Eine starke Deckung war zu sehen, und auch im Angriff zeigte die JSG eine couragierte Leistung. „Wir wollten es Plesse-Hardenberg schwer machen und das ist uns gelungen. Wir lagen lange in Führung und konnten die Gäste mächtig ärgern,“ sagte Trainer Gerrit Bömeke. Bis zur 45. Minute führte die JSG ständig. Als Miriana Minde das 23:19 erzielen konnte, schien sogar eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Doch Plesse gab sich nicht geschlagen und konnte in der 55. Minute die Führung erzielen. Diesen Vorsprung gab sie nicht mehr ab und sicherte sich den Erfolg. Die JSG hat eine gute Saison gespielt, aber wie so oft in den vergangenen Jahren kam die Mannschaft schlecht in die Saison. Allerdings steigerte sie sich und schaffte die Qualifikation zur Landesliga.

JSG:  Waldmann, Körber - Kalz 8, Minde 7/2, Diek 7/2, Jerrentrup 4, Ostrowskyj 1, Görtler, Toll, Urbschat, Linze.

Weibliche B-Jugend

HSG Plesse-Hardenberg - JSG Münden/Volkmarshausen 21:27 (12:14). Durch diesen Sieg verteidigte die JSG ihren dritten Platz. Die Mündenrinnen waren von Beginn an hellwach und lagen im gesamten Spiel in Führung. Schnell wurde ein Vorsprung erspielt, aber die JSG schwächelte nach zehn Minuten ein wenig. Doch schnell fand das Team wieder ins Spiel. „Mit diesem Erfolg haben wir unser Minimalziel erreicht. Die Mannschaft hat sich nach einem schwierigen Saisonstart gefangen und so noch Rang drei erreicht“, sagte Trainer Thomas Dörfler. Die Gastgeberinnen versuchten das Spiel offen zu halten, aber die JSG Münden/Volkmarshausen ließ nicht mehr zu. Damit haben die Mädels die direkte Qualifikation zur Landesligasaison 2018/19 geschafft.

JSG:  Jerrentrup - Schuler 6, Kalz 4, Toll 4, Minde 4/2, Görtler 3/1, Krumsiek 2, Schott 2, Schäfer 2, Darimond. (zrp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.