Jugendhandball-Landesliga: A-Mädchen des NHC empfangen am Sonntag die JSG Allertal

Ein neuer Gegner für Northeim

Clara

Northeim. In der Handball-Landesliga der weiblichen A-Jugend haben Northeim und Rhumetal am Wochenende Heimrecht. Plesses B-Jungen müssen ihre Spitzenposition in Emmerthal verteidigen.

A-Mädchen: Northeimer HC - JSG Allertal (So. 13.45 Uhr, Schuhwall). Zu Beginn der Saison wurde die JSG Allertal aus der Taufe gehoben. Dahinter verbirgt sich ein Zusammenschluss der Stammvereine SC Weyhausen, SV Tappenbeck, VfB Fallersleben und MTV Gifhorn. Trotz dieser Bündelung der Kräfte verfügen die Gäste nur über einen kleinen Kader, wollen aber oben mitspielen. Bisher ist man Vierter und rangiert damit drei Ränge vor Clara Barnkothe und Co. Bei den Northeimerinnen muss sich zeigen, wie sie die deftige Derbyniederlage gegen Rhumetal verdaut haben.

B-Jungen: TSG Emmerthal - HSG Plesse-Hardenberg (So. 15.30 Uhr). Nach sieben Spieltagen können die Schützlinge von Yunus Boyraz noch immer auf eine makellose Bilanz verweisen. Einzig verbliebener Verfolger ist der Nachwuchs aus Münden, den man im direkten Duell bereits bezwingen konnte. Den Vorsprung von zwei Zählern möchte das Burgenteam gegen Emmerthal verteidigen. Die ganz große Gefahr dürfte von der Gegnerschaft aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont nicht ausgehen. Punkten konnte die TSG bisher nur beim Auftakt in Edemissen.

Außerdem: A-Mädchen: HSG Rhumetal - HG Rosdorf (Sa. 17 Uhr, Burgberg); A-Jungen: TuS Himmelsthür - MTV Moringen (Sa. 17 Uhr), Hildesheim II - JMSG Plesse-Rhumetal (So. 12.45 Uhr). (zys) Foto: zys

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.