NHC-Mädchen müssen früh hellwach sein

Northeim. In der Handball-Oberliga möchte die weibliche C-Jugend des Northeimer HC im Heimspiel gegen Hannover-Badenstedt ihre Tabellenführung verteidigen. Die C-Jungen reisen am Sonntag vor die Tore Hamburgs nach Hollenstedt.

C-Mädchen: Northeimer HC - HSG Hannover-Badenstedt (So. 10 Uhr, Schuhwall). Die Gäste reisen mit vielen Auswahlspielerinnen an und haben sich nach der Vorrunde personell nochmal verstärkt. Duaa Mugames rechnet mit einem tempostarken und technisch gut ausgebildeten Widersacher. „Das wird schwer. Für einen Sieg muss alles passen“, sagt die NHC-Trainerin. „Wir müssen das frühe Aufstehen der Badenstederinnen nutzen und von der ersten Minute an voll da sein.“

C-Jungen: TuS Jahn Hollenstedt - Northeimer HC (So. 15 Uhr). Das Northeimer Trainergespann Franke/Wode arbeitete mit seinen Schützlingen unter der Woche intensiv am Umschaltspiel und der 3:2:1-Abwehrformation. „Die Offensive mit Auslösehandlungen hat auch gegen stärkere Gegner gut geklappt. Wir wollen Hollenstedt unser Spiel aufzwingen und den zweiten Auswärtssieg einfahren“, sagt Mark-Oliver Wode. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.