Jugendhandball-Landesliga: Northeim feiert Derbysieg – Moringer B-Jungen bleiben ungeschlagen

NHC-Mädchen schaffen die Quali

Derbysiegerin: Denise Bergmann (am Ball) setzte sich mit dem Northeimer HC gegen Plesses A-Mädchen um Larissa Meyer (links) durch. Foto: zje

Northeim. Durch einen 34:29-Derbysieg über Plesse-Hardenberg am letzten Spieltag der Handball-Landesliga sicherte sich die weibliche A-Jugend des Northeimer HC die direkte Qualifikation für die kommende Spielzeit.

Weibliche A-Jugend

Northeimer HC - HSG Plesse-Hardenberg 34:29 (20:14). Nach ausgeglichenem Beginn setzte sich der NHC bis zur 20. Minute auf 12:6 ab. Die Heimsieben agierte bis zur Pause mit viel Druck und großem Willen. Alina Lucenko war vom Punkt nervenstark. Jule Lösky und Marie Barnkothe zeigten viel Zug zum Tor. Denise Bergmann traf aus dem Rückraum.

„Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft. Sie hat die gesamte Saison nie aufgegeben“, kommentierte Annika Freyberg, die künftig ohne Co-Trainer Oliver Kliemand auskommen muss. Jule Lösky, Alina Lucenko, Imke Fleischmann und Michelle Wegener wechseln zu den Damen. - Tore NHC: M. Barnkothe 9, Lucenko, Bergmann je 8, Lösky 5, Meyer 2, Fleischmann, Falke. - Tore HSG: Rombach 11, Kunze 5, Johanssen 4, Haberlach, Jung je 3, Meyer, Behrends, Möller.

HSG Schoningen/Uslar/Wiensen - MTV Peine 23:37 (14:17). Bis zur Pause bot die HSG dem Meister Paroli. Probleme breiteten die kurze Deckung für Louisa Hornig und die Peiner Torhüterin, die viele gute Chancen zunichte machte. Mitte der zweiten Halbzeit schwanden die Kräfte. Viele HSG-Zeitstrafen ließen die Gäste davonziehen. Trotz toller Unterstützung fiel die Niederlage am Ende etwas zu hoch aus. - Tore HSG: Hornig 7/1, Meroth 7/3, J. Grabowsky 5, Kramer 3, Göke.

HSG Nord Edemissen - HSG Rhumetal 23:19 (9:12). Rhumetal spielte eine überzeugende erste Hälfte, musste sich dann aber der Härte des Kontrahenten beugen. „Das hatte mit Handball nicht viel zu tun“, schimpfte Trainerin Denise Kricheldorf-Mai. Johanna Diedrich schied nach einem Foul mit einer Knieverletzung aus. - Tore HSG: Kliemann 7/2, Behrens, Müller je 3/1, A. Diedrich, Bunyang je 2, J. Diedrich, Gutsche.

Männliche B-Jugend

JSG Moringen-Fredelsloh - Eintracht Hildesheim II 38:33 (18:15). Zum Abschluss setzte der Meister ein weiteres Ausrufezeichen unter eine außergewöhnliche Saison. Wie schon im Hinspiel leisteten die Gäste aber hartnäckigen Widerstand. Der letzte Ausgleich gelang der Eintracht in der 23. Minute. Danach kontrollierte die JSG das Spiel. Das schönste Tor erzielte Marcel Kollstedt auf Vorlage von Tobias Freitag per Kempa-Trick. Nach dem Abpfiff wurde die Meistermannschaft gefeiert. - Tore JSG: Springer 14/2, Kreitz 6, Bode 5, Kleinert 4, Kollstedt 3, Büttner, Freitag je 2, Schieffer, Strutz.

Rosdorf-Grone - HSG Plesse-H. 31:29 (15:12). Die Zuschauer erlebten ein spannendes Spiel. Plesse bekam Rosdorfs Kreisläufer nicht in den Griff. Mehr als dass 22:22 gelang nicht mehr. - Tore HSG: Funke 12, Ott 7, Raddatz, Wolny, Messerschmidt je 2, Schmidt, Heere, Schanz, Teutsch. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.