Northeimer HC bezwingt den Nachbarn

Annika

Northeim. In der Handball-Landesliga der weiblichen A-Jugend setzte sich der Northeimer HC mit 32:26 gegen den Nachbarn aus dem Rhumetal durch. Chancenlos war Plesse gegen Spitzenreiter Peine.

Die Partien der heimischen C-Junioren aus dem Rhumetal und von der HSG Plesse wurden kurzfristig verlegt.

Weibliche A-Jugend

Northeimer HC - HSG Rhumetal 32:26 (16:11). Northeim überzeugte mit einer starken Deckung. Zusammen mit einer guten ersten Welle über Marie Barnkothe sprang eine 14:7-Führung heraus. Nach dem Wechsel kam Hektik auf. Rhumetal verkürzte auf 20:23 (45.) In der Schlussviertelstunde setzte dann Alina Lucenko beim NHC entscheidende Akzente. „Es überzeugte wieder das Team“, freute sich NHC-Trainerin Annika Freyberg. Auf der anderen Seite ärgerte sich Denise Kricheldorf-Mai über fehlende Konstanz. „Ein guter Start und ein Zwischenspurt reichen nicht“, haderte Rhumetals Trainerin. - Tore NHC: M. Barnkothe 12, Lucenko 5, Bergmann, Lösky je 4, Hardeweg 3, C. Barnkothe 2, Meyer, Fleischmann. - Tore HSG: Kenga Masha 9/4, Müller, Bunyang je 4, Kliemann 4/1, J. Diedrich, Gutsche je 2, Lohrengel.

HSG Plesse-Hardenberg - MTV Peine 20:31 (10:15). Der designierte Meister aus Peine bot keinen Wunderhandball, agierte aber solide. Das reichte. Der Hauptunterschied lag in der hohen Fehlerzahl bei der HSG. Hinzu kam eine große Portion Wurfpech. So fiel das Ergebnis am Ende zu deutlich aus. - Tore HSG: Rombach 5/1, Kunze, Jung, Bruns je 3, Diedrich, Haberlach, Johanssen je 2. (zys) Foto:  zys

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.