Jugendhandball-Landesliga: Die HSG unterliegt dem Tabellenführer mit 17:21

Rhumetal ärgert Wittingen

Viel Arbeit: Rosalie Röglin, Torfrau bei den A-Juniorinnen der HSG Rhumetal, konnte sich im Duell mit Tabellenführer Wittingen nicht über zu wenig Beschäftigung beklagen. Foto: zel

Northeim. Der Northeimer HC hat in der Handball-Landesliga der weiblichen A-Jugend im zweiten Spiel den zweiten Sieg gefeiert. Bereits bei vier Erfolgen sind die B-Jungen der HSG Plesse-Hardenberg angekommen, die ihre Tabellenführung verteidigten.

Weibliche A-Jugend

TSG Emmerthal - Northeimer HC 17:19 (10:9). Nach verschlafenem Beginn lag der NHC mit 1:5 hinten. Nach einer Auszeit lief es dann besser. Emmerthal erwischte aber auch den besseren Start in die zweite Hälfte. Für die Wende sorgte die Umstellung mit Nele Gebhardt in der 5:1-Deckung auf der Spitze und Sarah Bode in der Mitte. Nun gelangen vermehrt Ballgewinne. Hinzu kam eine starke Esther Hardeweg, die sogar zwei Siebenmeter entschärfen konnte. Im Angriff fand Tabea Kurs stets das richtige Timing. Treffsicher zeigte sich Marie Barnkothe. - Tore NHC: M. Barnkothe 8, Hardeweg 3, Gebhardt, Bode, Kurs je 2, Meyer, C. Barnkothe.

HSG Rhumetal - JSG Wittingen 17:21 (9:19). Rhumetal agierte mit dem Tabellenführer eine Halbzeit lang auf Augenhöhe. In der ersten Viertelstunde nach dem Wechsel offenbarte man aber große Abwehrschwächen. Das nutzte Wittingen, um vorentscheidend auf 16:9 davonzuziehen. „Ein besseres Ergebnis wäre durchaus möglich gewesen“, stellte Trainer André Friedrichs fest. - Tore HSG: Kliemann 7, Müller, Bunyang je 3, A. Diedrich 2, J. Diedrich, Behrens.

Männliche A-Jugend

MTV Moringen - MTV Geismar 33:27 (12:16). Eine zerfahrene erste Hälfte prägten technische Fehler und viele Fehlwürfe. Geismar war ohne Auswechselspieler angereist, lag aber nach 25 Minuten mit 15:9 vorn. Trainer Frank Nörenberg haderte mit der Einstellung seiner Schützlinge. Erst nach der Pause sorgte eine Abwehrumstellung für mehr Stabilität im Spiel des MTV. Beim 18:17 gelang die erste Führung. In der Schlussphase hatte die Heimsieben dann mehr zuzusetzen. -Tore MTV: Springer 10/1, Büttner 7, Kreitz 4, Maurice Bode, Wodarz je 3, Schäfer, Tom Winkelmann je 2, Ceijka, Freitag.

JMSG Plesse-Rhumetal - JSG Münden 40:36 (21:15). Plesse landete einen Start-Ziel-Sieg. Mit einer Tempoverschärfung zog man von 9:7 auf 16:10 davon. Erst nach dem 31:21 ließ die Konzentration nach. Münden war beim 33:36 wieder in Schlagdistanz. Mehr ließ die Heimsieben aber nicht zu. „Ich bin sehr zufrieden. Die Jungs haben alles gegeben. Das harte Training zahlt sich aus“, urteilte Trainer Mathias Wuttke. - Tore HSG: Funke 14 , Ott 7, Scheidemann 6 , Wolf 5, Müller 3 , K. Brandt, Isermann je 2, N. Brandt.

Männliche B-Jugend

HSG Plesse-Hardenberg - JSG Elm 28:22 (13:10). Das Burgenteam verteidigte mit dem erwarteten Erfolg über das Schlusslicht die Tabellenführung. Nach vier Spielen ist die Bilanz noch makellos. - Tore HSG: nicht gemeldet. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.