Jugendhandball-Landesliga: Weibliche A-Jugend der HSG rettet einen Zähler gegen TSG Emmerthal

Rhumetal entdeckt Kämpferherz

Seltenes Erfolgserlebnis: Die Northeimerin Sarah Bode (am Ball) kommt gegen Helene Piep zum Wurf. Gegen die JSG Wittingen kassierte die A-Juniorinnen des NHC eine 16:26-Niederlage. Foto: Jelinek

Northeim. In der Schlussminute sicherte sich die weibliche A-Jugend der HSG Rhumetal im Heimspiel der Handball-Landesliga gegen Emmerthal mit dem Treffer zum 24:24 wenigstens noch einen Zähler.

Weibliche A-Jugend

Northeimer HC - JSG Wittingen 16:26 (5:12). Der Northeimer Nachwuchs offenbarte das altbekannte Problem: „Chancen gut heraus gespielt, aber das Tor nicht getroffen“. Die 5:1-Deckung des NHC stand in der zweiten Hälfte sehr gut. Dabei absolvierten vor allem Tabea Kurs und Sara Eggers einen starken Part. So hätte das Ergebnis durchaus etwas freundlicher ausfallen können. Dem standen aber auch fünf Fahrkarten vom Punkt im Wege. - Tore NHC: M. Barnkothe 8, Gebhardt, Bode 2, Brühler, Hardeweg, T. Kurs, P. Meyer.

HSG Rhumetal - TSG Emmerthal 24:24 (10:13). Von Beginn an befand sich Rhumetal im Hintertreffen. Nur beim 8:7-Zwischenstand lag man kurzzeitig vorn. Nach der Pause wuchs der Rückstand zunächst an (12:16, 13:17), ehe die HSG-Mädchen ihr Kämpferherz entdeckten. Vier Treffer in Folge brachten den Ausgleich, nur der Führungstreffer wollte einfach nicht fallen. Als die fünfte Heimniederlage drohte, fasste sich Laura Gutsche 20 Sekunden vor dem Ende ein Herz und traf zum 24:24 ins lange Eck. Denise Kricheldorf Mai ärgerte sich über viele Entscheidungen der Unparteiischen, kritisierte aber auch ihre Schützlinge. „Wir spielen nicht gut und machen viele Fehler“, stellte Rhumetals Trainerin fest. - Tore HSG: Kenga Masha, Kliemann je 5/1, Müller, Gutsche je 4, Bunyang, A. Diedrich, J. Diedrich je 2.

Weibliche B-Jugend

JSG Wittingen - HSG Plesse-Hardenberg 14:11 (7:4). Nach einem katastrophalen Fehlstart lagen die HSG-Mädchen mit 1:6 im Hintertreffen. Dann fing sich zumindest die Defensive. Es wurde sprichwörtlich Beton angerührt, so dass Wittingen bis zur Pause nur noch ein Treffer gelang. Ergebnistechnisch konnte Plesse daraus jedoch kaum Kapital schlagen. Gleich reihenweise wurden die Bälle über das gegnerische Tor gesetzt. „Hinten top, vorne Flop“ – an diesem Bild änderte sich aus Sicht der Gäste auch nach dem Wechsel nichts. - Tore HSG: Behrends 3, Schütze, Arndt je 2, Gerull, Elliehausen, Hillebrand, Resebeck.

Männliche A-Jugend

TSG Emmerthal - MTV Moringen 25:35 (15:17). Der MTV vergab viele Großchancen, darunter drei Strafwürfe. Auf der anderen Seite hatten die Emmerthaler Angreifer zu viel Freiraum. Im zweiten Abschnitt agierten die Gäste kombinationssicherer und mit mehr Tempo. So sprang dank mannschaftlicher Geschlossenheit ein auch in der Höhe verdienter Sieg heraus. Alle Feldspieler trugen sich in die Torschützenliste ein. Die Torhüter Eggert und Gelhard zeigten eine solide Vorstellung. - Tore MTV: Springer 8, Wodarz, Kollstedt, Cejka je 4, Kreitz 4/2, Büttner, Schäfer, Kleinert je 3, Bode, Strutz.

Männliche B-Jugend

JSG Elm - HSG Plesse-Hardenberg 29:33 (15:18). Für die HSG stand Feldspieler Nicolas Zimmer zwischen den Pfosten. Seine Vorderleute erspielte sich in der ersten Hälfte ein kleines Polster, das bis zum 22:19 verteidigt wurde. Eine schlechte Chancenverwertung ermöglichte Elm den Ausgleich zum 28:28, ehe Plesse mit einem 4:0-Lauf auf die Siegerstraße einbog. - Tore HSG: Schmidt 13, Hogreve, Bertram je 5, Sandrock 4, Isselstein 3, Wolny 2, Nieland. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.