Solling-Sieben muss sich steigern

Celine

Northeim. Zum Jahresabschluss steigt in der Handball-Landesliga der weiblichen A-Jugend noch ein Derby. In Uslar trifft die heimische HSG auf Northeim.

Weibliche A-Jugend

HSG Schoningen/U./W. - Northeimer HC (Sa. 17.30 Uhr, Uslar). Die Kreisrivalen sind Tabellennachbarn. Die größeren Erfolgsaussichten liegen aber wohl bei den Gästen. Die punkteten zuletzt drei Mal auswärts und zogen sich gegen das Spitzenduo achtbar aus der Affäre. Auch das Hinspiel entschied der NHC für sich. Dagegen zeigte die Heimsieben um Celine Semenic zuletzt zwei Gesichter. Dem Triumph über Altwarmbüchen folgte eine schwache Vorstellung in Peine. „Nach dieser Enttäuschung wird das Derby sehr schwer. Vor heimischem Publikum hoffen wir aber auf eine Leistungssteigerung“, sagt Betreuer Christof Hornig.

Männliche B-Jugend

MTV Braunschweig - JSG Moringen-F. (So. 11 Uhr). Hier sind die Karten eindeutig verteilt. In Braunschweig trifft der sieglose Tabellenletzte auf den Spitzenreiter. Alles andere als ein klarer Sieg der Gäste wäre eine echte Sensation.

SG Zweidorf - HSG Plesse-H. (So. 13.15 Uhr). Die HSG ist klar favorisiert. Der Gast kann auf eine starke Vorrunde zurückblicken und macht sich berechtigte Hoffnungen auf die Vize-Meisterschaft. Die Zweidorfer stecken dagegen in der zweiten Tabellenhälfte fest. Immerhin aber gelang am vergangenen Wochenende in Himmelsthür der erste Auswärtsieg. (zys) Foto:  zys

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.