Handball-Landesliga: Gastspiel beim Tabellenführer Fallersleben

TG kann für Spannung sorgen

Gegen die Landesliga-Spitzenteams - wie hier mit Arne Endig gegen die Duderstädter Jahn-Reserve -überzeugt die TG Münden II in dieser Saison häufiger. Foto: Mai

Hann. Münden. Als Außenseiter fährt die Landesligamannschaft der TG Münden am Samstag, 17.30 Uhr, zum Tabellenführer VfB Fallersleben. „Ganz klar! Fallersleben ist Favorit“, sagt Frank Janotta, um aber hinzuzufügen: „Wir haben gegen die starken Mannschaften, wie zuletzt Duderstadt II oder Northeim II, immer besonders gut gespielt und waren besonders motiviert“. Der Mündener Trainer ist gebremst zuversichtlich, weil man bei der 26:31-Heimspielniederlage seinerzeit dem Tabellenführer nach der Pause stand hielt. Hinzu kommt, dass seine Mannschaft - im Gegensatz zum VfB - unbelastet aufspielen kann. Der Gastgeber dagegen steht unter Zugzwang, schließlich hat er den Aufstieg in die Verbandsliga als Saisonziel ausgegeben. „Fallersleben hat zwei B-Lizenztrainer, die die Mannschaft betreuen, außerdem einen sehr guten Kader“, sieht Janotta vor allem auch wegen Situation an der Tabellenspitze den derzeitigen Ersten unter Druck. Im Nacken sitzen dem VfB die punktgleiche HSG Schöningen, Duderstadt II, Moringen und Geismar (alle zwei Punkte hinter Fallersleben) sowie - noch einen Punkt dahinter - Northeim II; sie alle warten nur auf einen Ausrutscher des Klassenprimus. Mit einem Punktgewinn könnte die TG die Spannung im Kampf um Titel und Aufstieg noch einmal erhöhen. (zai)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.