SG 09 verliert trotz Pausenführung - Pollmers 18 Tore zu wenig

Kirchhof wird überrollt

Gefiel mit Abstrichen: Christin Kühlborn (SG 09). Foto: Hahn

Leipzig. Noch ist die SG 09 Kirchhof keine Spitzenmannschaft in der 3. Liga Ost der Frauen. Nach drei Siegen in Serie verloren die Handballerinnen um Kapitänin Viktoria Marquardt mit 36:41 (18:16) beim HC Leipzig II. So viele Gegentore musste das Team unter Mike Fuhrig noch nie hinnehmen.

„Bei Leipzig hat fast alles geklappt. Sie haben klasse Gegenstöße gefahren und wir konnten das nicht verhindern“, sagte Fuhrig. Egal, ob in der etatmäßigen 3:2:1-Deckung, in einem 4:2-Verbund oder in der Schlussviertelstunde in der 6:0-Formation - das etatmäßige Prunkstück ließ Glanz vermissen. Im Abwehrverhalten bewiesen allein Jana Pollmer und Marquardt Normalform, mit Abstrichen wusste die junge Außen Christin Kühlborn zu gefallen.

Dabei hatte die Partie gut für die SG 09 begonnen. Denn weil Pollmer, die zudem alle ihre sieben Siebenmeter verwandelte, und Marquardt hellwach im Minutentakt trafen, lag Kirchhof über 4:3 (5.), 9:6 (17.), 13:9 (22.) bis zur Pause (18:16) fast immer in Führung. Pollmer drückte der Partie sogar weiter ihren Stempel auf, obwohl sie ab der 20. Minute kurz gedeckt wurde.

Einbruch nach der Pause

Nach der Pause kam jedoch der Einbruch bei den Gästen. „Wir hätten noch Stunden spielen können. Die Niederlage war einfach logisch“, gab Fuhrig zu. Denn seine Sieben bekam nach dem Wechsel einfach keinen Zugriff mehr und wurde phasenweise überrannt. Nicht zu stoppen war Bundesliga-Leihgabe Alexandra Mazzucco, die aus dem rechten Rückraum neun Treffer landete. In Torlaune waren zudem deren Mitstreiterinnen Elisa Möschter, Nicole Lederer (beide 7) und Cara Hartstock (6/2), die über die erste Welle erfolgreich zum Abschluss kamen.

Leipzig glich schnell durch einen Doppelschlag zum 18:18 aus (33.). Das 19:18 gelang Mazzucco (33.), danach lag die Bundesliga-Reserve immer vorn. Über 26:24 (42.), 31:26 (47.) und 35:27 (50.) fiel die Vorentscheidung. Angeführt von Pollmer kam Kirchhof zwar noch einmal auf 36:39 heran (57.), danach gelang vor 100 Zuschauern aber nichts mehr, so dass Kirchhof nun als Tabellensechster etwas den Anschluss nach ganz oben verloren hat. • SG 09: Bärthel (1. - 22., 40.-49.), Oross - Hildebrandt, Pregler, Pollmer 18/7, Ca. Kühlborn 1, Chr. Kühlborn 3, Duknauskaite 3, Schene, Hieronymus 3, Marquardt 8. (sbx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.