Handball-Landesliga Frauen

Perfekte Premiere für Lennart Pietsch: DSC-Frauen besiegen NHC II souverän

+
Dransfelder Protagonistin beim Erfolg gegen den Northeimer HC II: Trainer Lennart feierte zur Premiere einen ungefährdeten Sieg.

Die Landesliga-Handballerinnen des DSC Dransfeld bleiben in dieser Saison ungeschlagen. Der ungefährdete 25:18 (12:8)-Heimerfolg im Südniedersachsenderby über den Northeimer HC II war gleichzeitig der perfekte Einstand für den neuen Trainer Lennart Pietsch.

Vor rund 100 Zuschauern gingen die Gastgeberinnen von Beginn an engagiert zur Sache und lagen schon nach 59 Sekunden durch Treffer von Tabea Schormann und Jaqueline Ter Fehr mit 2:0 in Führung. Gestützt auf eine gut verschiebende und kräftig zupackende Abwehr sowie eine erneut bärenstarke Stefanie Kaufmann zwischen den Pfosten verteidigten die Dransfelderinnen diesen Vorsprung, wobei die Gäste vor allem aus dem Rückraum und über die Außenpositionen stets gefährlich blieben.

Als HC-Trainer Uwe Kurzawa nach knapp 20 Minuten seine Verteidigung umstellte und Miriam Achler kurz decken ließ, ging ein Bruch durch das DSC-Spiel. Dann aber fanden die Hasenmelkerinnen schnell eine Lösung und bauten ihren Vorsprung bis zur Pause auf vier Tore aus. Im zweiten Durchgang legten sie sogar noch eine Schippe drauf, waren das klar bessere Team und sicherten sich einen letztlich auch in der Höhe verdienten Sieg.

Dransfelder Protagonistin beim ungefährdeten Sieg gegen den Northeimer HC II: Torfrau Steffi Kaufmann.

„Insgesamt war das eine ziemlich sichere Angelegenheit“, freute sich Pietsch. Vor allem in der Abwehr habe seine Mannschaft „richtig gut“ gestanden. „Vorne war es hier und da noch zu hektisch, da müssen wir noch dran arbeiten“, meinte der 29-Jährige. Ein Sonderlob vom neuen Coach, der den DSC erst unter der Woche übernommen hatte, gab es für Torfrau Stefanie Kaufmann, die mit ihren zahlreichen Paraden den Grundstein für den Sieg legte. „Wenn du als Trainer so eine Frau im Tor hast, kannst du dich einfach nur glücklich schätzen“, sagte Pietsch.

DSC Dransfeld: Kaufmann, Scholz – Schormann 8/4, Bäcker 5, Ter Fehr 3, Seckelmann 3, Stey 2, Achler 2/1, Morgenstern 1, Kairat 1, Sonsalla, Thielecke, Muck.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.