SVS-Spiel fällt aus

Abwehrschwächen besiegeln Niederlage der TG Münden II

Hann.Münden. In der Handball-Landesliga der Männer unterlag die TG Münden II mit 31:39 (18:16) beim MTV Groß Lafferde. In der Landesliga der Frauen wurde das Spiel der SVS/TSG in Salzgitter auf Grund von Spielermangels abgesetzt. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

Zur ungewohnten Anwurfzeit um 12 Uhr musste sich die Dümer-Sieben in Groß Lafferde geschlagen geben. Die TG II startete relativ gut und konnte mit den Gastgebern mithalten. Doch schon früh erwies sich die Abwehr der TG als nicht ganz sattelfest. Trainer Christian Dümer war zwar mit der Angriffsleistung zufrieden, aber diesmal war die Abwehr der TG der Schwachpunkt im Spiel. „Eigentlich sollten 31 Tore Auswärts zum Sieg reichen, doch unsere Abwehr fand einfach keine Bindung. Auch Umstellungen brachten nicht den erhofften Erfolg. So konnten die Gastgeber ab der 40. Minute ihren Vorsprung ausbauen.“

Die TG hielt das Spiel bis zur Pause offen, was der 16:18 Rückstand belegt. Große Schwierigkeiten bereitete der Mittelmann der Gastgeber, Jan Neumann. Selbst eine Manndeckung zeigte keine Wirkung. Auch beide Torhüter der TG hatten nicht ihren besten Tag erwischt. Die Gastgeber nutzten die Schwäche der Südniedersachsen rigoros aus und ließen keinen Zweifel mehr an einem klaren Erfolg aufkommen. Durch diese Niederlage bleibt die TG II ganz fest im Tabellenkeller stecken.

TG II: Gerland, Görtelmeyer - Michalke 2, Oppermann 1, Holzapfel 4, Senger 2, Neuhaus 2/1, Zischka 1, Mett 3, Ippensen 7, Dümer 3/1, C. Linke 6. (zrp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.