Ein Blackout besiegelt dritte Niederlage

Christian Dümer

Peine/Münden. Handball-Landesligist TG Münden II verlor auch sein drittes Spiel. Der MTV Peine setzte sich mit 30:26 (17:17) durch. Damit bleibt die Dümer-Sieben auf dem letzten Platz kleben.

„Dieses Spiel brauchten wir nicht zu verlieren, aber ein kollektiver Blackout nach der Pause brachte uns um alle Chancen. Wir haben zu Beginn der zweiten Hälfte den Peinern regelrecht in die Karten gespielt“, so Spielertrainer Christian Dümer. Die erste Halbzeit verlief auf Augenhöhe und keine Mannschaft konnte sich einen Vorsprung erspielen. Ein Erfolg lag da in der Luft. Nach dem Wechsel zogen die Peiner bis zur 45. Minute auf 27:20 davon. In dieser Phase lief nicht viel zusammen bei der TG. Drei Siebenmeter und zwei Tempogegenstöße ließ die Dümer-Sieben liegen. Alle Fehler wurden sofort durch die Gastgeber bestraft. Die TG II gab sich aber nicht geschlagen und kämpfte sich zurück ins Spiel. Doch zu mehr als einer Ergebniskosmetik reichte es dann jedoch nicht. Eine Niederlage die schmerzt, weil sie einfach vermeidbar und unnötig war.

TG Münden II: Görtelmeyer, Sonne - Oppermann 3, Kühn, Wilhelm 6, Rülke 1, Toll, D. Rust, Dümer 4, Berndt 3, Neuhaus 5, Zischka 4, Lehners (zrp) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.