Handball-Landesliga Männer: HSG Nord zu Gast

Dümer-Sieben steht unter Zugzwang

Hann. Münden. Vor dem wichtigen Samstagsspiel gegen die HSG Nord-Edemissen (Anwurf: 17 Uhr in der Gymnasiumhalle) plagen TG-Trainer Christian Dümer heftige Personalsorgen.

„Das geht schon wieder los wie zum Saisonstart“, quittiert der Mündener Landesliga-Trainer den Ausfall gleich dreier wichtiger Spieler mit Kopfschütteln. Simon Holzapfel fehlt definitiv wegen einer Grippe. Bei dem ebenfalls grippekranken Daniel Lieberknecht steht hinter einem möglichen Einsatz ein dickes Fragezeichen. Beruflich verhinderte ist Matthias Linke. Damit hat der Optimismus, den das vorweihnachtliche Unentschieden beim Tabellenzweiten in Schöningen entzündet hatte, einen gehörigen Dämpfer bekommen. Da hilft es auch nur bedingt, dass es mit Patrick Sonne zur Verstärkung zwischen den Pfosten kommt. Dabei sieht Dümer seine Mannschaft an den beiden kommenden Wochenenden in Zugzwang: „Wir haben jetzt Nord-Edemissen zuhause und müssen danach zum MTV Vorsfelde II. Aus diesen beiden ganz wichtigen Spielen müssen wir für den Klassenerhalt die volle Punktzahl holen!“

Den ersten Schritt zum KLassenerhalt brächte ein Sieg am Samstag, der die Mündener bis auf einen Punkt an den Gast heranrücken ließe. (zui)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.