Erster Punkt für TG II, aber Tor aberkannt

Zweidorf/Münden. Mit einer starken Leistung hat Handball-Landesligist TG Münden II nach zuvor sechs Auswärtsniederlagen in Folge endlich den ersten Punkt ergattert. Die TG trennte sich von der SG Zweidorf/Bortfeld 32:32 (20:17).

„Leider haben die Schiedsrichter den Siegtreffer von Johannes Oppermann nicht anerkannt. Mit einem starken Patrick Sonne im Tor und einer kämpferisch sehr guten Leistung haben wir uns diesen Punkt mehr als verdient“, so Spielertrainer Christian Dümer. Die 60 Minuten waren vorbei, aber die TG bekam noch einen direkten Freiwurf. Diesen verwandelte Oppermann, aber die Schiedsrichter ließen den Wurf aus unerfindlichen Gründen wiederholen. Diesmal blieb er hängen.

Es war zuvor ein offenes Spiel gewesen. Nach dem 27:27 konnte sich die TG auf 30:27 absetzen. Doch die Gastgeber gaben nicht auf und glichen wieder aus. Drei Minuten vor dem Ende führte wieder die TG mit 32:30. Doch es sollte nichts werden mit dem ersten Sieg. Diese Leistung gibt Hoffnung und am kommenden Sonntag wollen die Mündener im ersten Heimspiel gegen Schladen auch den ersten Sieg einfahren.

TG II: Sonne, Görtelmeyer - Neuhaus 7, Oppermann 7/2, Dümer 6, Toll 4/3, Prinz 3, Berndt 3, Wilhelm 1, Zischka 1, Kühn, D. Rust. (zrp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.