Gegen Lehre soll der dritte Dreier her

Northeim. In der Handball-Landesliga der Männer steht für Samstag das erste Heimspiel des Northeimer HC II auf dem Programm. Um 17.30 Uhr erfolgt in der Schuhwallhalle der Anpfiff zum Kräftemessen mit dem VfL Lehre.

In der abgelaufenen Spielzeit starteten die Northeimer mit drei Siegen. Nach den beiden Erfolgen bei Vizemeister Zweidorf und in Lafferde winkt nun in eigener Halle eine Wiederholung dieses kleinen Kunststückes. Von einem Selbstläufer kann aber trotz des Heimvorteils keine Rede sein. Die letzten beiden Duelle entschieden die Lehrschen für sich.

Die Gäste befinden sich nach einem Trainerwechsel noch im Findungsprozess. Zu den Leistungsträgern zählt der erfahrene Keeper Hannes Ermisch. Am vergangenen Wochenende verbuchte der Tabellenfünfte mit dem 31:27-Heimsieg über Schöningen das erste Erfolgserlebnis.

Bei Christian Kühne ist die Vorfreude auf das erste Heimspiel groß. „Wir wollen mit voller Truppe zum ersten Heimsieg kommen. Den Grundstein müssen wir in der Abwehr legen, denn Lehre verfügt über eine sehr wendige Mannschaft“, mahnt der NHC-Coach. (zys)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.