Handball-Landesliga

Gute Vorzeichen für Heim-Duo in der Handball-Landesliga

Northeim. Mit durchaus guten Vorzeichen gehen die Männer des MTV Moringen und der HSG Schoningen/Uslar/Wiensen in ihre Wochenendaufgaben in der Handball-Landesliga.

MTV Moringen - VfL Lehre (Sa. 18 Uhr, Burgbreite).  Mit den eigenen Fans im Rücken sind die Moringer gegen den Tabellenneunten in der Favoritenrolle. Allerdings rechnet Peter Vollbrecht mit hartnäckigem Widerstand. „Lehre spielt im Moment nicht so erfolgreich, verfügt aber über ein kampfstarkes Team.

Und das werden sie in die Waagschale werfen, da der Klassenerhalt aufgrund der gleitenden Skala noch nicht gesichert ist“, mahnt der MTV-Coach, der erneut auf einige Stammspieler verzichten muss. „Aber unser Kader ist gleichmäßig besetzt. Also werden wir das ausgleichen.“

HG Elm - HSG Schoningen/U./W. (Sa. 16.30 Uhr).  Auf dem Papier haben auch die Sollinger die besseren Karten. Die Gastgeber stecken als Vorletzte mitten im Abstiegskampf. Sorgen ganz anderer Art hat Wolfgang Scharberth nach drei Niederlagen in Folge.

„Nach den zuletzt gezeigten Leistungen kann es ein „weiter so“ nicht geben. Ich muss meinen Spielern klar machen, dass wir den momentanen Abwärtstrend nur durch größere Leistungsbereitschaft und vollen Einsatz stoppen können“, findet der HSG-Trainer deutliche Worte. (zys)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.