Handball-Landesliga Männer: Rhumetal 31:22

Gutes Wochenende

Katlenburg. In der Handball-Landesliga der Männer ist die HSG Rhumetal der Gewinner des Wochenendes. Der Niederlage des ärgsten Verfolgers aus Schöningen in Braunschweig am Samstag ließ der Spitzenreiter am Sonntag Nachmittag in der Burgberghalle einen ungefährdeten 31:22 (14:11)-Sieg über den MTV Geismar folgen.

„Mit dem ersten Spiel des Jahres können wir zufrieden sein“, stellte Arne Leunig nach dem Abpfiff nüchtern fest. Ärgerlich nur, dass mit Niklas Hermann und Norman Hagemann vorerst zwei Stammkräfte ausfallen. Beide verletzten sich am Freitag im Abschlusstraining.

Gegen Geismar kam die HSG gut in die Partie. Die schnelle 5.1-Führung wurde bis zum 10:6 transportiert. Dann schlichen sich einige Nachlässigkeiten ein. Die Gäste schlossen in dieser Phase zum 9:10 auf. Rhumetal brauchte ein paar Minuten, um sich auf die kurze Deckung für Benny Jentsch und Arne Leunig einzustellen.

Das gelang nach dem Seitenwechsel deutlich besser. Die größeren Freiräume wurden nun konsequent genutzt. Gleich nach Wiederbeginn erhöhte die HSG auf 17:12 und zog in der Folge über 23:14 bis auf 27:17 davon. Erst in der Schlussphase ließ die Konzentration bei der Heimsieben angesichts des klaren Spielstandes etwas nach.

HSG: Voß, Gerke - Hesse, Sochert 10, Schlüter 4, Leunig 6, Strohschneider 4, Jentsch 1, Zimmermann 6, Wittwer, Scheidemann, Mittelstädt, Bertram, Engelberg. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.