Handball-Landesliga: Solling-HSG baut auf Fans

„Die Jungs sind alle hochmotiviert“

Schoningen. „Es ist wichtig, dass jeder noch mehr von seinem Potenzial abruft, damit wir die Leistung aus der letzten Serie wiederholen oder vielleicht sogar steigern können. Beim Charakter der Mannschaft bin ich da sehr zuversichtlich“, sagt Wilfried Fischer, Manager der HSG Schoningen/Uslar/Wiensen, kurz vor dem Start in die zweite Saison in der Handball-Landesliga der Männer.

Trainer Wolfgang Scharberth hat weiter intensiv an der Entwicklung des Teams gearbeitet. „Die Jungs sind motiviert und hoffen auf die Unterstützung der Fans.“

Fischer hofft, dass man von größeren Verletzungen verschont bleibt und alle Spieler bereit sind, ihre Leidenschaft zu investieren. „Begeisterung entfachen, Emotionen wecken und Ziele umsetzen! Das sind die Wege, die wir mit unseren Fans gemeinsam gehen wollen“, appelliert der Manager. Mit Alexander Laufer (Himmelsthür) und Rückkehrer Dominik Warnecke sind zwei Leistungsträger zum Team gestoßen. Aus Adelebsen kam Dennis Liebau. Robin Warmuth (vorher Wesertal) gilt als Nachwuchshoffnung. Steven Günther, ebenfalls aus Adelebsen, bildet mit Florian Lindemann und André Weifenbach das Torwart-Trio.

Das Aufgebot

Florian Lindemann, Andre Weifenbach, Steven Günther - Alexander Laufer, Simon Herwig, Lukas Herwig, Marius Sonnenschein, Dominik Warnecke, Florian Scharberth, Christopher Böhm, Manuel Theiß, Daniel Lange, Robin Warmuth, Dennis Liebau, Jonas Pohl, B. Schneider. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.