Kurze Fahrt für die Reserve aus Northeim

+
Christian Kühne

Northeim. Zum Kurztrip nach Herzberg bricht die Reserve des Northeimer HC in der Handball-Landesliga der Männer auf. In der Mahnte-Sporthalle trifft man Samstag (17 Uhr) auf die HSG Osterode.

Die Harzer sind die Überraschungsmannschaft der Saison. Wären da nicht die Überflieger aus dem Rhumetal, der Neuling dürfte sogar vom direkten Durchmarsch aus der Regionsoberliga in die Verbandsliga träumen. So ruhen die Hoffnungen „nur“ auf der Vize-Meisterschaft. Derzeit liegt OHA auf dem dazu notwendigen zweiten Rang, allerdings ist die Konkurrenz groß.

Groß war auch die Freude des Aufsteigers nach dem Coup in der Schuhwallhalle im ersten Vergleich mit der NHC-Reserve von Trainer Christian Kühne. Nach dramatischem Spielverlauf entführte man mit 21:20 beide Punkte. Garant des kleinen Höhenfluges im Harz ist die Abwehr. Sie ließ bisher die wenigsten Gegentreffer zu. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.