Moringen legt Einspruch ein

Handball-Landesliga Männer: Packendes Derby bei der SG Spanbeck endet 24:24

Northeim. Im Topspiel der Handball-Landesliga bei Spanbeck/Billingshausen mussten die Männer des MTV Moringen sechs Sekunden vor dem Abpfiff den Ausgleich zum 24:24-Endstand hinnehmen.

SG Spanbeck/B. - MTV Moringen 24:24 (9:15). Lange gab Moringen in einem emotionalen, aber fairen Derby den Ton an. Der Pausenvorsprung wurde noch auf 17:9 ausgebaut. In den letzten 20 Minuten nutzte die Heimsieben Nachlässigkeiten des MTV zur Aufholjagd. Richtig dramatisch wurde es nach dem späten Spanbecker Ausgleich. Nach dem schnellen Anwurf stürmte Jan-Erik Drews mit Ball Richtung Tor und wurde dabei nach Ansicht der Gäste „von hinten umgerissen“. Statt auf rot und Siebenmeter, wie im Regelwerk vorgesehen, entschieden die Unparteiischen auf Zeitstrafe und Freiwurf. „Eine falsche Entscheidung, die den Spielausgang beeinflusst hat“, begründete MTV-Trainer Uwe Falkenhain den Einspruch.

MTV: L orenz, Schmidt - Fröchtenicht 6, Bode, Warnecke 2/1, Herale, Heiler 6/2, Bruns 2, Kitke 4, Drews 1, Zech 3, N. Nowakewitz, Wodarz, S. Nowakewitz.

HSG Langelsheim/A. - Northeimer HC II 34:23 (19:14). Bis zum 10:4 (13.) lief für die Northeimer alles nach Plan. Dann verletzte sich Jan-Henrik Schmidt. Das war der Knackpunkt. Es fehlten nun die Alternativen. So häuften sich die Fehler. Die Deckung agierte zu offen. „Die Jungen haben sich zu sehr auf die älteren Spieler verlassen. Da muss mehr kommen. Es war einfach nur enttäuschend, wie wir uns präsentiert haben“, ärgerte sich NHC-Coach André Kühn.

NHC: Pförtner, Busse - J. Kühn 8/4, K. Bode 1, Wittwer, Osteroth 1, Schmidt 4/2, Biermann 1, K. Kühn 8, A. Kühn, Müller, Tessling.

Eintracht Braunschweig - HSG Schoningen/U./W. 26:36 (14:16). Die HSG zeigte in Durchgang eins große Nervosität und ermöglichte der Eintracht leichte Tore. Mit dem Wiederanpfiff hatten die Gäste dann aber ihren Rhythmus gefunden. Nach dem 23:19 (44.) diktierten die Sollinger die Partie deutlich und gewannen am Ende auch in der Höhe verdient.

HSG: Lindemann, Günther - L. Herwig 1, S. Herwig 5, N. Herwig 4, T. Warnecke 2, Theiß 5/1, Bultmann, Stier, Scharberth 3/1, Böhm 2, Laufer 9/3, Liebau 2, Sonnenschein 3. (zys) Fotos: zys

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.