Handball-Landesliga: Der Verein hat sich vom tiefen Einschnitt gut erholt

Der MTV Moringen ist zurück

Moringens Trainer mit seinen Neuen: (von links) Uwe Falkenhain Lukas Herale, Julius Zech und Niklas Nowakewitz. Foto: privat/nh

Moringen. Der Einschnitt war gewaltig: Verzicht auf die Verbandsliga, Neustart in der Regionsoberliga und Abmeldung einer Mannschaft. Doch nach diesem Schock herrscht beim MTV Moringen mittlerweile wieder Aufbruchstimmung.

„Die wenigen verbliebenen Spieler haben sich zusammen gefunden und sind eine starke Einheit geworden“, erklärt Uwe Falkenhain, der im vergangenen Sommer die schwierige Aufgabe übernahm, den Absturz des MTV zu stoppen - mit Erfolg! Die neu formierte Truppe erkämpfte sich den Titel in der Regionsoberliga. Balsam für die Seele, auch wenn der Startplatz in der Landesliga für die Spielzeit 2016/17 ohnehin bereits sicher war. Die zweite gute Nachricht: Der MTV geht in der neuen Saison wieder mit zwei Herrenmannschaften an den Start.

Der Trainer der Ersten hat für die kommenden Monate klare Vorstellungen: Es geht auch um einen Platz im gesicherten Mittelfeld, vorrangig aber soll die junge Mannschaft weiter entwickelt werden. „Der Einbau und das Heranführen der technisch gut ausgebildeten A-Jugendlichen an den Seniorenhandball hat oberste Priorität“, betont Falkenhain. Mit Rückkehrer Julius Zech und Lukas Herale hat sich der MTV zudem vielversprechend verstärkt. „Jetzt geht es darum, die beiden in unser Spielsystem zu integrieren.“

Etwas erschwert wird die Aufgabe in Moringen durch personelle Fragezeichen. Jan-Erik Drews und Alexander Weißke sind beruflich stark eingespannt. Oliver Hilke plant einen Auslandsaufenthalt. Der Studienort von Marvin Goldmann ist noch unbekannt. Die Rückkehr von Sascha Nowakewitz ins Mannschaftstraining ist nach einem Kreuzbandriss noch offen.

Dennoch geht der MTV zuversichtlich in die Landesligasaison. Am 20. August präsentiert sich das Team bei den traditionellen Handballtagen. Ernst wird es am 11. September bei Warberg/Lelm. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.