Handball-Landesliga: Siebenmeter von Arne Neuhaus sichert unerwarteten Punkt

TG Münden II behält die Nerven

Konnte die TG II nicht lange unterstützen: Jan Ippensen verletzte sich an der Schulter. Archivbild: zrp

Hann. Münden. In der Handball-Landesliga der Männer gelang der TG Münden II eine Überraschung. Beim Tabellenzweiten, der HSG Schöningen, holte die Dümer-Sieben beim 28:28 (10:14) einen wichtigen Punkt im Kampf gegen den Abstieg.

Ausgerechnet in Schöningen wurde der erste Auswärtspunkt eingefahren. Dabei hatte Trainer Christian Dümer wie schon so oft in dieser Saison bei einem Auswärtsspiel wieder nur neun Spieler dabei. Doch dieser kleine Kader zeigte eine unbändige Kampfkraft und Siegeswillen. „Das war für mich als Trainer ein sehr schönes Weihnachtsgeschenk“, meinte Dümer.

Die TG lag von Beginn an in Führung. Selbst als Schöningen Mitte der zweiten Halbzeit ausgleichen konnte, hielten die Gäste weiter voll dagegen und verdiente sich diesen einen Punkt redlich.

Und dass, obwohl die TG II bereits nach zehn Minuten auf Jan Ippensen verzichten musste, der sich an der Schulter verletzte. Das steckte die Mannschaft gut weg und behielt die Ruhe. Ab der 45. Minute stand das Spiel Spitz auf Knopf. 30 Sekunden vor dem Ende verwandelten die Gastgeber einen Siebenmeter zur 28:27 Führung. Mit dem Schlusspfiff konnte Arne Neuhaus ebenfalls per Siebenmeter seiner Mannschaft einen wichtigen Punkt sichern. TG II: Gerland - Oppermann, Senger 3, Neuhaus 5/2, M. Linke 3, Zischka 4, Mett 3, Ippensen 2, Dümer 8/1. (zrp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.