Handball-Landesliga: TG-II-Trainer Christian Dümer will am Samstag nachlegen

„Müssen jetzt hellwach sein“

Hofft auf einen weiteren Heimsieg binnen sieben Tagen: TG-II-Spielertrainer Christian Dümer (links). Foto: Mai

Hann. Münden. Die TG Münden II hat in der Handball-Landesliga am Samstag das Tabellen-Schlusslicht MTV Hondelage in der Gymnasiumshalle zu Gast. Um 17 Uhr heißt es für die Dümer-Sieben, den zweiten Heimsieg in Folge einzufahren.

„Dieses Spiel wird kein Selbstläufer. Hondelage steht noch mehr unter Druck als wir und wir müssen hellwach sein, um nicht am Ende mit leeren Händen da zustehen. Jedoch zählt für uns nur ein Sieg und wir wollen in der Rückrunde kein Heimspiel mehr verlieren“, steht die Vorgabe für Trainer Christian Dümer fest. An der Tabellensituation hat sich nichts geändert. Auf Platz zehn sind es trotz des Erfolgs gegen Lehre immer noch fünf Punkte Rückstand. Denn die Teams vor der TG II haben am letzten Spieltag allesamt Erfolge verbuchen können. Somit ist der Druck für die Gastgeber natürlich groß.

All das ficht den TG Trainer aber nicht an. Für ihn zählt nur ein Erfolg. Die Mannschaft kann wohl fast mit dem kompletten Kader antreten. Nur hinter dem Einsatz von Dennis Senger und Maik Mett steht noch ein kleines Fragezeichen, sie plagen sich mit einer Erkältung herum, hoffen aber, am Samstag fit zu sein.

Der MTV Hondelage, der vergangene Saison aus der Verbandsliga abgestiegen ist, befindet sich im freien Fall und der Abstieg in die Regionsoberliga ist bei erst sieben Pluspunkten wohl kaum noch abzuwenden. Die TG II unterlag in Hondelage mit 29:35 und ist also gewarnt. Die Gäste haben sich noch nicht aufgegeben, was das 31:28 gegen den MTV Geismar vor zwei Wochen gezeigt hat. (zrp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.