Handball-Landesliga: TG Münden II trifft zum Schluss kaum noch das Tor

Nach 15:13 ist der Ofen aus

Wurf vom Kreis: Maik Mett traf zweimal gegen Schöningen. Foto: Pietsch

Hann. Münden. In der Handball- Landesliga der Männer unterlag die TG Münden II ihrem Gast HSG Schöningen mit 19:22 (11:11). Da Wittingen II gleichzeitig gewann, ist der sichere zehnte Tabellenplatz für die TG nur noch mit viel Glück erreichbar. Dafür müssten die letzten beiden Partien in Edemissen und gegen Vorsfelde gewonnen werden, und Wittingen müsste gleichzeitig in Zweidorf und gegen Oha unterliegen.

Die Begegnung gegen den Tabellendritten aus Schöningen begann sehr zäh für die TG. Erst in der fünften Minute konnte Fred Zischka durch einen Siebenmeter erstmals treffen und auf 1:2 verkürzen. Auch die Gäste hatten in den ersten zehn Minuten Schwierigkeiten, doch sie nutzten ihre Chancen besser. Allmählich löste sich der Knoten bei der TG II, und sie glich nach 15 Minuten zum 6:6 aus. Jetzt entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Mannschaften überboten sich im Auslassen von Torchancen. Das Spiel wurde nun härter und es gab viele Nicklichkeiten. Die Gastgeber konnten sogar mit 8:7 in Führung gehen. Die HSG Schöningen konterte jedoch und lag nach 27. Minuten wieder mit zwei Toren in Front.

Bis zur Pause glich die Dümer-Sieben aber den Rückstand wieder aus und schaffte das 11:11. „Wir haben zwar in der Abwehr gut gestanden. Im Angriff ließen wir aber zu viele Chancen aus und wurden dafür meistens auch bestraft“, so Christian Dümer. Nach dem Wechsel hatten die Mündener ihre beste Zeit und schafften eine Zwei-Tore-Führung zum 15:13. Das Spiel wurde nun härter. Die 15:13- Führung hielt nicht lange, und durch vier Treffer in Folge führten die Gäste 15:17. Schöningen agierte nun einfach cleverer, und beim 17:21 war die Entscheidung gefallen.

„Es war heute alles drin, die kämpferische Leistung hat gestimmt, aber leider hat es nicht gereicht, um das Spiel zu gewinnen. Es war eine gewisse Härte im Spiel, doch die Schiedsrichter haben das unterbunden und zeigten dabei eine gute Leistung“, so Christian Dümer. TG Münden II: Sonne, Gerland - Zischka 6/4, Holzapfel 3, Hess 3, Ippensen 1, C. Linke, Neuhaus Senger 3, Mett 2, M. Linke, Thormeier 1, Michalke, Oppermann. (zrp)

Von Rüdiger Pietsch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.