NHC-Reserve erwartet einen Leidensgenossen

Tobias Schmalstieg

Northeim. Einen Tabellennachbarn hat die Reserve des Northeimer HC in der Handball-Landesliga zu Gast. Ab 17 Uhr geht es am Samstag in der Schuhwallhalle gegen die HSG Nord Edemissen.

Durch ihre große Schwäche in fremden Hallen setzen sich die Männer um Tobias Schmalstieg immer wieder selbst unter Druck. Magere zwei Pünktchen brachten sie von ihren sieben bisherigen Auswärtsfahrten mit. Dabei darf der NHC noch froh sein, dass die Konkurrenz im Kampf um den Klassenerhalt daraus bisher wenig Kapital geschlagen hat. Dazu zählt neben den Teams aus Hondelage, Vorsfelde und Münden auch der Kontrahent vom Samstag.

Die Gäste gingen zuletzt drei Mal in Serie leer aus. Aktuell liegen sie noch drei Zähler zurück. Das liegt auch daran, dass die Northeimer ihren einzigen Auswärtssieg ausgerechnet zu Saisonbeginn in Edemissen landeten. Zuletzt ärgerte man sich bei der HSG Nord, dass 37 eigene Tore nicht zum Überraschungscoup gegen Spitzenreiter Rhumetal reichten.

NHC-Trainer Christian Kühne, der Samstag nicht dabei sein kann, will, dass sein Team die Initiative übernimmt. „Wir müssen Edemissen unser Spiel aufdrücken“, fordert er. (zys) Foto:  zys

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.