NHC-Reserve kämpft die Gäste nieder

Northeim. Ein wichtiger Heimsieg ist dem Northeimer HC II am Samstag in der Handball-Landesliga der Männer gelungen. Das Team setzte sich gegen die HSG Nord Edemissen mit 26:22 (14:14) durch und verschaffte sich damit gegen einen direkten Konkurrenten etwas Luft im Kampf um den Klassenerhalt.

Die erste Hälfte verlief ausgeglichen. Aus der 5:2-Führung des NHC machten die Gäste ein 9:7 für sich. Doch die Hausherren stellten ihre Abwehr von 6:0 auf 5:1 um, tauschten den Keeper (Lindemann für Kliemand) und waren bis zur Pause wieder auf Augenhöhe (14:14).

Die NHC-Sieben nahm sich in der Halbzeit vor, mit Tempohandball für eine Vorentscheidung zu sorgen. Und das gelang. Über 18:14 zog man auf 25:18 davon. Dank der Paraden von Lindemann und der guten Leistung des vorgezogenen Witali Aman schien die Messe gelesen. Doch nach und nach schwanden bei den Northeimern die Kräfte. Plötzlich war Nord Edemissen auf vier Treffer herangekommen (21:25) und es wurde kurzzeitig hektisch. Aber in dieser Phase bäumten sich die NHC-Männer auf, kamen durch Aman zum 26:21 und zogen den Gästen so den Zahn.

Wichtig für das Spiel der Gastgeber war, dass Luca Houseman wieder mit dabei sein konnte, der bei seiner Rückkehr überzeugte.

NHC: Kliemand, Lindemann - Houseman 6, Friedrichs 5, Aman 6, Hertmann, Bode, Krämer 2, Gerngroß 3, Effler 4. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.