Handball-Landesliga Männer: 33:22-Heimsieg

Northeim II fertigt das Schlusslicht ab

Northeim. Im letzten Heimspiel der Saison in der Handball-Landesliga kamen die Männer des Northeimer HC am Samstag zu einem glatten 33:22 (16:9)-Sieg über den Tabellenletzten TG Münden II.

Die Gastgeber begannen in der Schuhwallhalle gut und erspielten sich eine schnelle 7:2-Führung (10.). Danach stellte Münden auf eine 5:1-Abwehr um. Der NHC benötigte ein paar Minuten, um sich auf die neue Variante einzustellen.

Der Gegner verkürzte auf 4:7 und 8:11. Die Endphase der ersten Halbzeit ging dann aber wieder eindeutig an die Gastgeber. Die legten nach dem Wiederanpfiff schnell zum 20:9 nach. Damit war die Frage nach dem Sieger früh beantwortet.

„Der Sieg geht auch in der Höhe in Ordnung. Man hat gesehen, dass wir unsere Chancen bekommen, wenn wir ins Tempospiel kommen“, zeigte sich Coach Michael Kundel-Heise mit dem finalen Heimauftritt seiner Schützlinge sehr zufrieden. „Die Jungs haben sich im Angriff viel bewegt und den Ball gut laufen gelassen.“ Einen richtig guten Tag im NHC-Trikot erwischte Kai Strupeit. Der Routinier zeigte sich aus der zweiten Reihe ausgesprochen treffsicher, hatte darüber hinaus aber auch immer ein Auge auf Kai Kühn am Kreis, der seine Chancen konsequent nutzte.

NHC: Koch, Koopmann - Schmidt 4, K. Bode, Lange 5, K. Kühn 8, K. Strupeit 11/3, Meyenberg 2, O. Strupeit, Mocha, Gerngroß 3. (zys)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.