Handball-Landesliga Männer: 15:38-Klatsche

Northeim II geht bei Zweidorf unter

Edwin

Northeim. In der Handball-Landesliga der Männer kam die Northeimer Reserve bei Zweidorf/Bortfeld mit 13:36 unter die Räder. Moringen und die Solling-Sieben eroberten in der Fremde jeweils einen Zähler.

SG Zweidorf/Bortfeld - Northeimer HC II 38:15 (21:10). Die Northeimer um Edwin Penner blieben in Abwehr und Angriff weit unter ihren Möglichkeiten. „Die Niederlage geht auch in der Höhe in Ordnung. Aber wir haben heute gegen eine Spitzenmannschaft gespielt“, zollte NHC-Spielertrainer André Kühn dem Kontrahenten ein großes Lob.

NHC: Busse - Penner 1, J. Kühn 4, K. Bode, Schiefer, A. Kühn 2, Wittwer, Osteroth 3, Schmidt 3/3, Biermann, K. Kühn 1, M. Bode 1, Müller, Tessling.

VfL Lehre - HSG Schoningen/Uslar/Wiensen 29:29 (11:13). Mit einer gewaltigen Energieleistung erkämpften sich die Sollinger in den Schlussminuten einen Auswärtszähler. „In der zweiten Halbzeit hat uns Lehre etwas den Schneid abgekauft“, berichtete HSG-Trainer Wolfgang Scharberth nach 60 umkämpften Minuten. Mit ungewohnten Schwächen auf den Außenpositionen des Deckungsverbandes brachten die Gäste den VfL nach einer Pausenführung wieder ins Spiel. In der 51. Minute hatte sich der VfL so bereits auf 24:20 abgesetzt. Praktisch mit dem Schlusspfiff aber gelang Florian Scharberth der umjubelte Ausgleich für die HSG-Sieben.

HSG: Günther, Weifenbach - L. Herwig, S. Herwig 3, N. Herwig 4, T. Warnecke 2, Theiß 3/1, Lange 3, Bultmann 2, Scharberth 3, Böhm 1, Laufer 7/6, Liebau 1, Sonnenschein.

HSG Nord Edemissen - MTV Moringen 25:25 (12:9). Die nicht in Bestbesetzung angetretenen Gäste fanden zunächst nicht zu ihrem Spiel, verwarfen in der Anfangsphase zwei Siebenmeter und gerieten mit fünf Toren ins Hintertreffen. Nach Auszeit und Deckungsumstellung lief es besser. Mit Wiederbeginn benötigte der MTV nur zehn Minuten, um die Partie zu drehen und seinerseits einen Drei-Tore-Vorsprung herauszuspielen. Entscheidend absetzen konnte man sich aber nicht. So blieb es eng. In der Schlussphase haderten die Gäste mit einigen Entscheidungen der Unparteiischen und mussten noch den Ausgleichstreffer hinnehmen.

MTV: Lorenz, Schmidt - Zech 3, Springer 5, Schäfer, Fröchtenicht 3, Herale, Warnecke 5/1, Bode 1, Bruns 1, Heiler 7, Drews. (zys) Foto:  zys

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.