Handball-Landesliga Männer: NHC II bezwingt den Gast aus Schöningen mit 25:18

Northeim nimmt erfolgreich Revanche

Northeim. In der Handball-Landesliga der Männer hat die Reserve des Northeimer HC mit einem glatten 25:18 (10:7)-Erfolg über die HSG Schöningen am Samstag in der Schuhwallhalle erfolgreich Revanche für die deutliche Hinspielniederlage genommen.

Den Gästen gelang zwar der erste Treffer der Partie, dann herrschte aber gute zehn Minuten Sendepause, während die Northeimer sechs Mal in Serie erfolgreich waren. Dafür sorgten eine gute Abwehr und der eine oder andere Gegenstoß. Zur Pause war der Vorsprung etwas zusammengeschmolzen.

Doch im zweiten Durchgang kam der NHC erneut glänzend aus den Startlöchern und zog auf 14:7 davon. Dieses Polster transportierte man über 20:13 Mitte der zweiten Halbzeit sicher ins Ziel. „Das war wieder ein Fortschritt gegenüber dem Spiel in Lehre“, bescheinigte Northeims Trainer Michael Kundel-Heise seinem Team eine gute Leistung. „Wir haben in der Abwehr sicher gestanden. Einziges Manko war die Chancenverwertung.“

Vor einem gut aufgelegten Lennart Gobrecht im Tor kümmerte sich Kai Strupeit vor allem nach dem Wechsel mit Erfolg um den gefährlichsten Angreifer der Gäste. Am Kreis agierte Kai Kühn einmal mehr sehr umtriebig.

Unterstützung erhielt er im Angriffsspiel insbesondere von Michel Skala und Sören Lange, die vornehmlich auf den Halbpositionen viel Druck erzeugten.

NHC: Gobrecht, Koopmann - Zech, K. Bode, Hertmann 2, Schmidt 3, Schmalstieg, Skala 6/3, K. Kühn 5, K. Strupeit 1, Lange 5, Gerngroß 3, M. Bode, Meyenberg. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.