Handball Landesliga

Northeimer HC empfängt die HG Rosdorf-Grone II

+
Überflieger: Der Northeimer Jan Kühn überspringt hier zwei Abwehrspieler. Vorn wartet Kai Kühn anspielbereit. Nun trifft der NHC auf Rosdorfs Reserve.

Northeim. Die Reserve des Northeimer HC hat am Samstag in der Handball-Landesliga der Männer die 2. Mannschaft der HG Rosdorf-Grone zu Gast. Die Frauen des NHC reisen nach Dransfeld. 

Landesliga Männer

Northeimer HC II - HG Rosdorf-Grone II (Sa. 17 Uhr, Schuhwall). Die Northeimer haben bereits mehrfach die Gelegenheit verpasst, den Klassenerhalt endgültig einzutüten. Zuletzt waren sie am Mittwoch gegen Zweidorf wieder ganz dicht dran (siehe Artikel links), standen am Ende aber mit leeren Händen da. „Jetzt geht es darum, den Deckel drauf zu machen“, möchte NHC-Coach André Kühn nach dem Duell mit dem Tabellenzehnten endlich Vollzug melden. „Wir müssen da weitermachen, wo wir am Mittwoch aufgehört haben.“ Mit dabei ist wieder Torjäger Timo Effler.

MTV Braunschweig III - HSG Schoningen/Uslar/Wiensen (Sa. 17 Uhr). Auch die Männer aus dem Solling sind im Abstiegskampf noch nicht aller Sorgen ledig. Nun reisen sie zum Tabellennachbarn aus der Löwenstadt. „Braunschweigs Leistungskurve zeigt in den vergangenen Wochen deutlich nach oben. Deshalb schiebe ich die Favoritenrolle unserem Gegner zu“, erklärt Wolfgang Scharberth. Der HSG-Trainer hofft, dass seine Truppe an die Leistung aus dem Derby gegen Moringen anknüpfen kann. „Wenn uns das gelingt, könnte es vielleicht zu einer Auswärtsüberraschung reichen.“ Im ersten Aufeinandertreffen konnte sich die HSG in Uslar knapp mit 23:21 durchsetzen.

MTV Moringen - HG Elm (Sa. 18 Uhr, Burgbreite). Im Schatten des Topspiels zwischen den führenden Teams aus Lafferde und Zweidorf trifft der Tabellendritte aus Moringen auf die abstiegsbedrohte Vertretung der HG Elm. Die Gäste reisen als Vorletzte an, befinden sich aber noch immer in Schlagdistanz zum Zehnten aus Rosdorf. Aus den letzten sechs Partien holten die Gäste beachtliche acht Zähler. Aufgrund dieser Konstellation rechnet Peter Vollbrecht mit hartnäckigem Widerstand. „Wir sind auf einen verbissen kämpfenden Gegner eingestellt, der jeden Punkt benötigt“, berichtet Moringens Coach.

Der muss zwar auf Kreisläufer Sebastian Fröchtenicht verzichten, sieht darin aber kein größeres Problem. Als gleichwertiger Ersatz steht Jannik Bruns parat. Diese Rolle füllte er schon am vergangenen Wochenende beim erfolgreichen Derby im Solling gut aus.

Landesliga Frauen

SC Dransfeld - Northeimer HC II (So. 15 Uhr). „Das ist ein weiteres Endspiel um den Klassenerhalt und fast auch wieder ein Derby. Wir wollen es selbst schaffen und nicht auf die Hilfe anderer hoffen“, setzt Rainer Pischke auf ein Erfolgserlebnis, mit dem man am Tabellensechsten vorbeiziehen und sich zugleich für die 17:23-Niederlage aus dem Hinspiel revanchieren würde.

Northeims Coach hofft, dass sein Team an die zweite Hälfte aus dem Rhumetal-Spiel anknüpfen kann. „Aber wir müssen schneller umschalten und dann kontrollierter nach vorn spielen“, so Pischkes Plan für das Duell am Sonntag. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.