Handball-Landesliga Männer: NHC II 31:23

Northeimer Reserve gewinnt Kellerduell

Schladen. In der Handball-Landesliga der Männer erkämpfte sich die Reserve des Northeimer HC am Sonntag mit dem 31:23 (14:10)-Erfolg bei der HSG Schladen-Hornburg wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Vom besten Spiel der Saison sprach Michael Kundel-Heise hinterher. „Es hat Spaß gemacht, zuzuschauen. Darauf können wir aufbauen“, freute sich Northeims Coach. Obwohl mit Effler, Strupeit und Marc Bode drei Akteure kurzfristig nicht zur Verfügung standen, überzeugte die NHC-Reserve mit Kombinations- und Tempospiel.

Der NHC nutzte in der ersten Viertelstunde die Fehler des Kontrahenten gnadenlos aus und kam über die erste und zweite Welle zu leichten Toren. Im Positionsspiel wurden gegen Schladens offensive Deckung die richtigen Entscheidungen getroffen. Die Heimsieben fand erst nach dem 3:10-Rückstand besser ins Spiel. Sören Lange, Jan Henrik Schmidt und Kai Kühn am Kreis sorgten dafür, dass die HSG auf Abstand gehalten wurde.

Nach dem Wechsel folgte dann die schnelle Vorentscheidung. Spätestens beim 23:13 war der Widerstand der Gastgeber gebrochen.

NHC: Koch, Koopmann - K. Bode, Hertmann 2, Schmidt 3, Skala 7/2, K. Kühn 7, Zech 2, Gerngroß 3, Lange 7, Obenauf. (zys)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.