Handball-Landesliga Männer: NHC II trifft am Samstagnachmittag in der heimischen Schuhwallhalle auf Lehre

Northeimer Reserve will zurück in die Erfolgsspur

Entwischt: Frei zum Wurf kommt hier der Northeimer Marcel Hertmann. Nun geht’s gegen Lehre. Archivfoto:  zje

Northeim. In der Handball-Landesliga der Männer trifft die Reserve des Northeimer HC am heutigen Samstag ab 17 Uhr in der Schuhwallhalle auf den VfL Lehre.

Es ging so gut los für Northeims Reserve. Nach drei Siegen stand man kurzzeitig sogar an der Tabellenspitze. Dann jedoch schlug das Verletzungspech gnadenlos zu. Die Folge: Drei Niederlagen in Serie für den NHC. Nun will das Team aus der Kreisstadt gegen Lehre unbedingt wieder in die Erfolgsspur zurückkehren, um ein weiteres Abrutschen in der Tabelle zu vermeiden.

Die Gäste aus dem Braunschweiger Vorort sind aktuell mit vier Pluszählern Tabellennachbar der Northeimer. In der Fremde konnte der VfL im bisherigen Saisonverlauf aber noch nicht punkten. Am letzten Spieltag gab es eine 30:36-Niederlage gegen den souveränen Tabellenführer aus dem Rhumetal.

Zeigen, wer Herr im Haus ist

Gerne würden es die Northeimer dem Nachbarn, auch wenn das Leistungsvermögen des Gegners nur schwer einzuschätzen ist, nachmachen. „Es wird langsam Zeit, dass wir wieder punkten. Um Lehre zu schlagen, müssen wir an unserer Einstellung und an unserem Kampf arbeiten und von Anfang an zeigen, wer Herr im Haus ist“, fordert Trainer Christian Kühne und wird dann sogar noch konkreter. „In der Abwehr sind wir zu passiv und zu statisch. Da müssen wir einfach mehr Kraft investieren, um nicht so viele leichte Gegentore zu kassieren. Vorn ist mehr Geduld gefragt. Oft schließen wir überhastet ab, statt noch ein oder zwei Stationen weiter zu spielen. Häufig ergeben sich dann bessere Lücken.“

Personell geht’s bergauf

Personell gibt es einen Silberstreif am Horizont. Timo Effler ist nach abgelaufener Sperre wieder einsatzbereit. Damit gibt es im Rückraum des NHC wieder eine Alternative mehr. Ebenfalls im Kader stehen sollen Kai Strupeit und Jannes Meyer. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.