Handball-Landesliga Männer: NHC-Reserve 19:21

Osterode feiert in der Schuhwallhalle

Kai

Northeim. Die Revanche ist nicht geglückt. Die Reserve des Northeimer HC verlor am Samstag in der Handball-Landesliga der Männer auch das Rückspiel gegen die HSG Osterode, die ihren 21:19 (8:9)-Derbysieg nach dem Abpfiff auf dem Parkett der Schuhwallhalle ausgelassen feierte.

Obwohl für beide Teams außer dem Prestige wenig auf dem Spiel stand, schenkten sie sich nichts. Es entwickelte sich eine hektische und zerfahrene Partie, in der kaum Spielfluss aufkam. Dabei bescherte eine stattliche Fan-Kolonie aus Osterode den Gästen Heimspiel-Atmosphäre.

Die schien zunächst aber den NHC zu beflügeln. Mit einem gut aufgelegten Philipp Koopmann im Tor und Kai Kühn am Kreis setzte man sich nach guten Start (4:0/8.) bis zur 22. Minute auf 8:2 ab. Danach verpuffte der Anfangselan jedoch gänzlich.

Philipp Güthers führte sein Team als cooler Siebenmeterschütze bis zur Pause wieder heran. Unterstützung bekam er nach dem Wechsel von Keeper Niklas Berger. Ein 5:0-Lauf zum 17:12 in der 49. Minute brachte OHA auf die Siegerstraße. Northeim konnte nur noch verkürzen.

NHC: Koopmann, Wode, Koch - K. Bode, Effler 3, Hertmann, Kühn 5, Schmidt 4/1, Strupeit 4/2, M. Bode 2, Obenauf 1, Schmalstieg. (zys) Foto: zys

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.