Handball-Landesliga: Torhüter Görtelmeyer pariert Siebenmeter in letzter Sekunde

Parade rettet TG den Sieg

Wirft sich in die gegnerische Abwehr: Maik Mett erzielte gegen Lehre vier Tore: Fotos: Pietsch

Hann. Münden. In der Handball-Landesliga der Männer setzte sich die TG Münden II mit 25:24 (14:9) knapp gegen den Gast VfL Lehre durch. Dabei machte es die TG II in der zweiten Hälfte unnötig spannend.

Die Dümer-Sieben lag bis zur Pause voll im Soll und beherrschte dabei das Spiel. Doch in der zweiten Hälfte verspielte die TG II fast noch den Erfolg. Basierend auf einer sehr starken Deckung mit einem nicht minder überzeugenden Jonas Görtelmeyer im Tor zog die TG den Gästen in den ersten 30 Minuten den Zahn. Die TG legte schnell ein 2:0 vor und baute diese immer weiter aus. Ein besonders treffsicherer Jan Ippensen sorgte dafür, dass die Gastgeber ein 7:3 vorlegten. Im Tor verhinderte Jonas Görtelmeyer durch zwei gehaltene Siebenmeter und starke Paraden, dass die Gäste näher herankamen. Selbst aus einer zweifachen Unterzahl der TG konnte Lehre kein Kapital schlagen.

TG-Trainer Christian Dümer konnte mit der ersten Hälfte sehr zufrieden sein. „Die erste Halbzeit war ein Spiegelbild vom letzten Heimsieg gegen OHA. In der zweiten Hälfte haben wir viel zu viele gute Chancen liegenlassen, Das hätte uns beinahe noch den Sieg gekostet“, so Dümer.

In der zweiten Hälfte ein völlig anderes Spiel. Die Gäste kamen hochmotiviert aus der Kabine. Die Gastgeber konnten bis zum 16:10 an die starke erste Hälfte anknüpfen. Das 16:10 war ein kurioser aber gleichzeitig auch der schönste Treffer der TG. Nach einem gehaltenen Wurf von Johannes Oppermann, hechtete Martin Thormeier in den Kreis und bugsierte den Ball mit der flachen Hand in die Maschen. Danach gab es aber einen unerklärlichen Einbruch im Spiel der Oberliga-Reserve. Lehre holte Tor um Tor auf. In den letzten zehn Minuten übernahm Simon Holzapfel Verantwortung und hielt die TG im Spiel. Mit dem Schlusspfiff bekam Lehre noch einen Siebenmeter zugesprochen. Jonas Görtelmeyer blieb dabei Sieger gegen Gerrit Krahn und sicherte seiner Mannschaft zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf. „Es war zwar noch eng, aber was zählt ist der Sieg und zwei ganz wichtige Punkte für uns“, so Dümer abschließend.

TG Münden II: Görtelmeyer - Mett 4, Senger, Neuhaus 8/5, M. Linke, Endig, Holzapfel 3, Ippensen 7, Oppermann, C. Linke, Thormeier 1, Bartoschek 2/1, Dümer.

Von Rüdiger Pietsch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.