1. Startseite
  2. Sport
  3. Handball regional
  4. Landesliga Braunschweig Handball (m)

Doppelter Einsatz für die Reserveteams: Die HSG Plesse-Hardenberg II empfängt den Northeimer HC II zum Derby

Erstellt:

Kommentare

Die Northeimer Reserve, hier mit Keeper Björn Dörflinger im Derby gegen Rhumetal, tritt Freitag bei Plesse II an, Sonntag kommt Söhre II.
Die Northeimer Reserve, hier mit Keeper Björn Dörflinger im Derby gegen Rhumetal, tritt Freitag bei Plesse II an, Sonntag kommt Söhre II. © Stefan Barbeln

In der Handball-Landesliga der Männer steigt am Freitag in der Sporthalle am Wurzelbruchweg in Bovenden das Nachbarschaftsduell zwischen den Reserveteams der HSG Plesse-Hardenberg und des Northeimer HC.

Northeim – Beide Vertretungen müssen am Sonntag gleich wieder ran. Das Burgenteam hat dann Groß Lafferde II zu Gast. Der NHC trifft ebenfalls vor heimischer Kulisse auf die 2. Mannschaft der Sportfreunde Söhre.

HSG Plesse-Hardenberg II - Northeimer HC II (Fr. 20.45 Uhr, Bovenden). Beide Teams sind eher suboptimal in die Saison gestartet. Während die Gäste nach vier Spielen immerhin bereits auf einen Sieg gegen Geismar verweisen können, hat die HSG erst einen Zähler aus dem 23:23-Unentschieden beim letzten Auftritt gegen Rosdorf auf der Habenseite zu verzeichnen. „An die dort gezeigte Leistung der zweiten Halbzeit müssen wir anknüpfen, um die Punkte in Bovenden zu behalten“, sagt Christian Brand.

Ein Sieg aus den beiden Partien des Wochenendes gibt Plesses Trainer als Minimalziel aus. „Die Vorbereitung war allerdings schwierig, da wir nur in kleiner Besetzung trainieren konnten. Dennoch: Northeim und Groß Lafferde sind Mannschaften auf Augenhöhe.“

Northeimer HC II - Sportfreunde Söhre II (So. 14 Uhr, Schuhwall). Eine schwierige Heimaufgabe haben die Northeimer am Sonntag zu lösen. Der Dritte der Vorsaison scheint auch in der laufenden Runde wieder vorn mitspielen zu wollen und auch zu können. 7:1-Zähler lautet die beachtliche Zwischenbilanz der Crew von Philipp Kouba, die sich den Aufstieg in die Verbandsliga zum Ziel gesetzt hat. Ihre Ambitionen unterstrichen Torjäger Florian Breitmeyer und seine Mitspieler vor allem beim klaren 27:19-Erfolg vor heimischer Kulisse über den Mitkonkurrenten aus dem Rhumetal.

HSG Plesse-Hardenberg II - MTV Groß Lafferde II (So. 14.45 Uhr, Bovenden). Die Spielzeit 2021/2022 schlossen die Gäste auf dem siebten Rang ab. Auch wenn man im Abschlussklassement deutlich hinter dem Burgenteam rangierte, setzte sich die Truppe von Silas Damian und Michael Nechanitzky im direkten Duell zumindest in eigener Halle mit 27:24 durch. Im Rückspiel am letzten Spieltag zog der MTV in Bovenden allerdings deutlich mit 25:36 den Kürzeren. Zählbares gab es für Groß Lafferde in der neuen Saison nur beim 25:24-Heimsieg über Northeim II. Erfolgreichster Werfer ist Lars Hansen mit 30 Treffern in vier Begegnungen. Auf ihn wird die HSG-Deckung sicher ihr Hauptaugenmerk richten.  (Andreas Schridde)

Auch interessant

Kommentare